Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ecclestone macht bei GP Türkei Druck

2013 nur 19 Formel-1-Rennen möglich

Ecclestone GP Türkei 2011 Foto: Wolfgang Wilhelm 57 Bilder

Wegen des noch ungeklärten Europa-Rennens der Formel 1 im kommenden Jahr macht Bernie Ecclestone der türkischen Regierung Druck. Der Chefvermarkter der Motorsport-Königsklasse droht damit, 2013 nur 19 statt der geplanten 20 Rennen auszutragen.

12.12.2012 dpa

"Momentan glaube ich eher, dass wir im nächsten Jahr nur 19 Grands Prix fahren werden. Das wäre für die Formel 1 auch kein großes Problem", sagte Ecclestone der "Kleinen Zeitung" aus Österreich.
 

Türkischer Staat verweigert Zuschuss

Zuletzt hatte der türkische Sportminister Suat Kilic abgelehnt, einen staatlichen Zuschuss von rund 10,5 Millionen Euro für das geplante Türkei-Comeback am 21. Juli 2013 in Istanbul zu leisten. Das zusätzliche Europa-Rennen soll die auf 2014 verschobene Premiere von New Jersey im Rennkalender ersetzen. Ecclestone will "bis Anfang nächster Woche" Klarheit. Der 82-Jährige machte noch einmal deutlich, dass er Istanbul als Standort für das Rennen favorisiere.
 
Zuletzt waren auch Frankreich und Österreich als mögliche Nachrücker gehandelt worden. Österreich erhielt von Ecclestone indes eine Absage. Der Brite bezeichnete die Hotel-Situation in Spielberg als "eine Katastrophe": "Ich denke, für die heutige Formel 1 passt so etwas nicht mehr."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden