Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ergebnis F1-Barcelona Test 2

Vettel fährt der Konkurrenz davon

Sebastian Vettel Foto: Red Bull 74 Bilder

Sebastian Vettel hat am zweiten Testtag eine neue Barcelona-Bestzeit aufgestellt. Ferrari und Mercedes haben erstmals ihre großen Update-Pakete gezeigt. Größere Probleme gab es bei Williams und McLaren.

09.03.2011 Tobias Grüner

Red Bull sammelt in Barcelona weiter Bestzeiten. Nachdem Mark Webber schon am Dienstag einen neuen Bestwert aufgestellt hatte, pulverisierte Teamkollege Sebastian Vettel am Mittwoch die Vorgabe des Australiers noch einmal um sieben Zehntel.

Auch das Schwesterteam Toro Rosso präsentierte sich in guter Frühform. Mit einer halben Sekunde Rückstand fuhr Sebastien Buemi die zweitschnellste Barcelona-Runde in diesem Jahr. Der Toro Rosso unterstrich damit, dass er dieses Jahr zu den Überraschungskandidaten gehören könnte.

Buemi als Kilometer-König

Der STR6 ist nicht nur schnell, sondern auch zuverlässig. Dank einer Rennsimulation am Vormittag sicherte sich Buemi mit 120 Runden den Bestwert in der Distanzwertung. Insgesamt schafften es am Mittwoch sieben Fahrer in den dreistelligen Bereich. Hinter Buemi kamen Paul di Resta (118 Runden), Vitaly Petrov (116), Sebastian Vettel (112), Kamui Kobayashi (107), Felipe Massa (101) und Nico Rosberg (100) ebenfalls über die "magische" Marke.

Bei Ferrari und Mercedes war die gute Zuverlässigkeit nicht unbedingt zu erwarten. Beide Teams zeigten am Mittwoch erstmals ihr großes Update-Paket. Bei den Silberpfeilen kam mit dem neuen Auspuff und den Seitenkästen allerdings erst ein Teil des Pakets ans Auto. Bremsbelüftungen sowie ein neuer Front- und ein neuer Heckflügel werden am Donnerstag montiert. "Die Teile waren heute noch nicht aufeinander abgestimmt. Erst mit dem kompletten Paket sehen wir, was möglich ist", bergündete Rosberg die achtbeste Zeit.

Kurz vor dem Ende der Session gab es allerdings ein paar größere Probleme bei Mercedes. Auf der Start-Ziel-Gerade verlor Rosberg plötzlich Teile der Verkleidung. Die silberne Motorhaube, die nun mit Kiemen versehen ist, wies schon vorher leichte Hitzeverfärbungen auf. Plötzlich gab ein großes Loch in der Karosserie den Blick in das Innenleben frei. Damit war der Tag für Rosberg vorzeitig beendet. Der Pilot lässt sich aber nicht entmutigen. "Ich habe noch Hoffnung, weil ich weiß, welche Teile wir noch in der Hinterhand haben."

Ferrari mit komplettem Update-Paket

Auch Ferrari verzichtete mit den neuen Teilen auf die Bestzeitenjagd. Hier war das Update-Paket schon komplett: Neuer Diffusor, neue Seitenkästen, ein neuer Auspuff sowie Front- und Heckflügel wurden zunächst in kürzeren Runs, später dann auch in längeren Läufen erfolgreich getestet. Am Ende landete Massa hinter Vitaly Petrov und Lewis Hamilton auf Rang fünf.

McLaren musste erneut einen Rückschlag in puncto Zuverlässigkeit verkraften. Der Auspuff machte wieder Probleme, obwohl Hamilton wie schon Button am Vortag mit einer konservativen Variante unterwegs war. Die Reparatur kostete nach der Mittagspause mehrere Stunden wertvoller Testzeit.

Noch größer waren die Probleme bei Williams. Nachdem Pastor Maldonado nach nur fünf Runden in der Früh mit einem KERS-Problem liegenblieb, suchten die Ingenieure vier Stunden nach dem Fehler. Am Ende konnte der Fehler nicht gefunden werden. Am Nachmittag montierten die Mechaniker einen neuen KERS-Bausatz, der allerdings aus Vorsicht nicht aktiviert wurde.

Am Donnerstag geht die Barcelona-Testwoche in die dritte Runde. Aus deutscher Sicht sind vor allem die Einsätze von Michael Schumacher und Adrian Sutil interessant, die erstmals ins Geschehen eingreifen. McLaren macht dagegen einen Tag Pause. Wir werden Sie natürlich im Live-Ticker aus Barcelona wieder den ganzen Tag über mit News, Zeiten und Bildern versorgen.

FahrerTeamZeitRunden
1. Sebastian VettelRed Bull1:21.865 Min.112
2. Sebastien BuemiToro Rosso+ 0.531 Sek.120
3. Vitaly PetrovRenault+ 0.805116
4. Lewis HamiltonMcLaren+ 1.02357
5. Felipe MassaFerrari+ 1.459101
6. Paul di RestaForce India+ 2.469118
7. Kamui KobayashiSauber+ 2.571107
8. Nico RosbergMercedes+ 3.942100
9. Jarno TrulliLotus+ 4.22598
10. Pastor MaldonadoWilliams+ 5.12429
11. Jerome D'AmbrosioVirgin+ 7.11764
Umfrage
Wer wird Formel 1-Weltmeister 2011?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden