Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Erste Doppeldiffusor-Kopie in Shanghai

Renault mit, McLaren ohne Doppeldiffusor

Renault R29 Foto: Renault 10 Bilder

Nachdem die FIA den Doppeldiffusor für legal erklärt hat, arbeiten die Entwicklungsabteilungen unter Hochdruck an funktionierenden Kopien. Der erste Nachbau ist schon in Shanghai im Einsatz.

16.04.2009 Michael Schmidt, Tobias Grüner

Renault hat das Rennen der Kopierer gewonnen. Am Freitag soll ein Exemplar des doppelstöckigen Diffusor in Shanghai eintreffen. Fernando Alonso bekommt ihn exklusiv. Wasser auf die Mühlen von Nelson Piquet, der sein Team kritisiert hatte, gegenüber seinem Teamkapitän benachteiligt zu werden.

Renault verspricht sich von dem Schnellschuss drei Zehntel bis eine halbe Sekunde. Alonso warnt aber vor zu großer Euphorie: "Es gibt nicht ein magisches Detail, das ein Auto schneller macht. Um den Diffusor richtig arbeiten zu lassen, muss das vom Frontflügel weg überarbeitet werden. Wir stehen erst am Startpunkt einer langen Entwicklung."

Der Spanier ist dennoch optimistisch, die Lücke zu Brawn GP, Toyota und Williams schließen zu können. "Wir sind ein starkes Team und haben schon bewiesen, dass wir schnell reagieren können. Ob es noch reicht, um den Titel zu fahren, kann ich nur hoffen. Wenn Brawn GP seinen technischen Vorsprung jetzt konsequent nutzt, wird es schwer werden. Es wird Monate dauern, bis wir das aufgeholt haben."

McLaren mit neuem konventionellen Diffusor

McLaren-Mercedes hat zwar einen neuen Diffusor mit im China-Gepäck, dabei handelt es sich aber um eine Weiterentwicklung der konventionellen Variante. "Für den doppelstöckigen Diffusor reichte die Zeit nicht mehr", bedauert Teamchef Martin Whitmarsh. McLaren hofft, dass man bis nächstes Wochenende in Bahrain soweit ist. "Es wird natürlich nicht eine 100-Prozent-Lösung sein. Da müssen weitere Entwicklungsstufen folgen."

Bei BMW müssen sich Nick Heidfeld und Robert Kubica noch bis zum GP Spanien am 10. Mai gedulden. "Dann gibt es ein Aero-Paket, und ich hoffe, der Diffusor ist dabei", erzählt Nick Heidfeld. Der Mönchengladbacher hat die Entscheidung der FIA zugunsten des "Diffusor-Clubs" zwar so erwartet, ist nun aber dennoch enttäuscht. "Das bringt uns jetzt in Schwierigkeiten, unser Saisonziel zu erfüllen, und das war um den Titel kämpfen zu können." Heidfeld fürchtet, dass der Urteilsspruch eine Art Vorentscheidung in der WM gebracht haben könnte.

"Die ersten zwei Rennen haben gezeigt, wie wichtig dieser Diffusor ist. Die Autos, die ihn haben, fahren vorne, und die anderen hinterher. Es ist nicht so einfach, den Diffusor zu kopieren. Du musst vorne am Auto anfangen, wenn du hinten etwas änderst." Zur Zeit liegen nach Einschätzung von Heidfeld Brawn GP, Toyota, Williams und auch Red Bull vor BMW. "Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, aber so wie es im Moment aussieht, heißt mein WM-Favorit Jenson Button."

Rosberg will Vorsprung behalten

Nico Rosberg ist dagegen froh, dass er den erlaubten Diffusor schon am Auto hat. "Wir sind in einer guten Position. Für die anderen Teams wird es schwer, den Rückstand aufzuholen", prognostiziert der Williams-Pilot. "Es reicht nicht einfach, hinten den neuen Diffusor dranzuschrauben. Das ganze Auto muss darauf abgestimmt sein." Man könne zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, wann die anderen Teams damit fertig werden. "Manche Teams schaffen es vielleicht gar nicht, den Diffusor zum Funktionieren zu bringen."

In der Zwischenzeit stehe die Entwicklung bei Williams natürlich nicht still. "Wir arbeiten hart und dürfen uns dabei keinen Fehler erlauben. Die Entwicklungsrate seit der Regelreform ist unglaublich. Teilweise sehen wir Verbesserungen von drei Zehnteln zwischen zwei Rennen. Da kann sich noch viel tun."

Formel 1 Stats & Facts: Alle Hintergründe, Statistiken, Regeln, Expertenmeinungen

Jetzt anmelden und gewinnen: Das große Formel 1-Tippspiel

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden