Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Baku im Onboard-Video

Action-Bilder aus Aserbaidschan

Baku City Circuit - Aserbaidschan - GP3 Test Drive - 2016 Foto: bakucitycircuit 23 Bilder

Mit dem GP Europa in Aserbaidschan betritt die Formel 1 Neuland. Der Baku City Circuit ist mit normalen Stadtkursen nicht vergleichbar. Testrunden mit einem GP3-Renner liefern einen ersten Eindruck. Wir haben die Fotos und das Onboard-Video.

06.06.2016 Tobias Grüner

Die Ingenieure warnen bereits: Die neue Formel 1-Strecke in Aserbaidschan stellt an Mensch und Material besondere Herausforderungen. Durch die langen Geraden ist die Belastung für den Motor sogar höher als in Monza und in Spa. Dazu kommt ein extrem winkliger Teil durch die Altstadt, in dem es vor allem am Start eng werden dürfte.

Baku City Circuit - Aserbaidschan - GP3 - Onboard - Screenshot
Die erste Onboard-Runde in Baku 3:38 Min.

Aserbaidschan bereit für Formel 1-Premiere

Bei einem Testlauf auf dem Baku City Circuit konnten die Veranstalter nun einen ersten Eindruck von dem vermitteln, was auf Fans und Piloten bei der Formel 1-Premiere am 19. Juni zukommt. Begleitet von hunderten Schaulustigen rollte Lokalmatador Gulhuseyn Abdullayev in einem GP3-Renner in moderatem Tempo um den gut 6 Kilometer langen Kurs.

"Der Baku City Circuit besteht aus einem Mix aus schnellen und langsamen Kurven", berichtete der Nachwuchsmann nach der Probefahrt. "Das Layout ist ganz speziell. Vor allem die Kurven 8 bis 10 werden sehr interessant. Da erwarte ich atemberaubende Momente im Rennen. Bei mir war die Strecke frei, aber wenn da langsamere und schnellere Autos gleichzeitig unterwegs sind, wird das eine große Herausforderung."

Baku City Circuit stellt Fahrer vor neue Herausforderungen

Ganz fertig war die Strecke knapp einen Monat vor der Premiere noch nicht. An vielen Ecken und Ende sind noch letzte Handgriffe nötig. Die Lücken in den Begrenzungsmauern und Fangzäunen müssen noch geschlossen werden. Dafür ist der Asphalt mittlerweile fertig verlegt - ohne eine einzige Bodenwelle. Auch die Tribünen stehen bereits.

"Mir gefällt die Strecke sehr gut", so Abdullayev. "Ich wäre gerne noch länger gefahren. Der Baku City Circuit muss sich vor anderen Stadtkursen nicht verstecken. Ich denke, er ist sogar besser als die anderen. Alle Formel 1-Piloten dürfen sich schon mal freuen, hier bald fahren zu dürfen. Die Strecke ist eine neue Herausforderung. Es wird sicher aufregend."

In der Galerie haben wir die Fotos von den ersten 4 Testrunden mit dem GP3-Renner. Dazu haben wir ein >> Onboard-Video, mit dem Sie sich ein Eindruck von der Strecke aus der Fahrerperspektive machen können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden