Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 Countdown 2009

So läuft die Saison für... McLaren-Mercedes

McLaren MP4-24 Foto: McLaren-Mercedes 9 Bilder

Die Nummer eins auf dem Boliden von Lewis Hamilton erinnert gut erkennbar an den Titelgewinn in der Vorsaison. Wir sagen Ihnen, ob die Silberpfeile das Meisterstück 2009 wiederholen können.

25.03.2009 Tobias Grüner

Nach neun Jahren stellte McLaren 2008 zum ersten Mal wieder den Weltmeister. Doch nichts ist so vergänglich wie die Erfolge der Vergangenheit. Wie in jeder Sportart zählt ab sofort nur noch der nächste Wettkampf. Die Konkurrenz fordert Revanche, Lewis Hamilton ist der Gejagte im Feld.

Für den Traditionsrennstall aus Woking wäre alles andere als die Titelverteidigung eine Enttäuschung. "Die Daten des Autos zeigen uns, dass wir 2009 wieder Meister werden können", prognostizierte Ron Dennis noch optimistisch bei der Präsentation des neuen MP4-24. Doch die Vorfreude wich schnell der Ernüchterung. Der 2009er Silberpfeil schwächelte bei den Tests im Vergleich zur Konkurrenz.

Das Team:

Am 1. März übergab Ron Dennis den Staffelstab an seine rechte Hand Martin Whitmarsh. "Es wird sich nichts ändern. Martin kennt schon seit Jahren das operative Geschäft", erklärte Dennis all denen, die sich von dem Management-Wechsel eine Schwächung erhoffen. Mit dem Abschied von Dennis verabschiedet sich eine Reizfigur aus der Teamspitze. Nachdem der Zwist mit der FIA schon in der vergangenen Saison begraben wurde, soll nun endlich Ruhe einkehren.

Das Auto:

Der MP4-24 erlebte nicht gerade den glücklichsten Start in die Wintertests. Ein massives aerodynamisches Problem sorgte für fehlenden Abtrieb auf der Hinterachse. Beim Bremsen blockierten die Vorderräder, beim Beschleunigen findet das Heck keine Traktion. Sogar die Teamspitze musste wenige Wochen vor Saisonbeginn eingestehen, dass die Siegchancen in den ersten Rennen äußerst gering sind.
 
In der allerletzten Testwoche in Barcelona wurde noch hastig ein neues Aerodynamikpaket mit Unterboden und Heckflügel nachgeschoben. Obwohl sich die Zeiten schon deutlich verbesserten erklärte Teamchef Whitmarsh: "Wir sind noch weit entfernt von dem, was normalerweise unser Standard ist." Mit dem mittlerweile fast ausgereiften Hybrid-System und dem bekannt starken Mercedes-Triebwerk könnten die Briten den Rückstand allerdings in Grenzen halten.

Die Piloten:

Champion Lewis Hamilton ist 2009 voll auf die Titelverteidigung gepolt. "Ich habe mein Ziel neu formuliert: Ich muss nicht Weltmeister werden. Ich will es." Dafür sollte der junge Engländer seine Fehlerquote aber etwas reduzieren. Im Vorjahr kassierte Hamilton wegen seiner Aggressivität und seiner Ungeduld einige unnötige Strafen. Bei den Wintertests versuchte der Weltmeister die Probleme des Autos mit gesteigertem Einsatz wettzumachen und landete schon drei Mal im Reifenstapel.
 
Für Teamkollege Kovalainen lautet das einfache Ziel, den Abstand auf den Teamkollegen zu verringern. Er muss es Hamilton zumindest etwas schwerer machen: "Ich kenne das Team, das Team kennt mich. Sie wissen jetzt, was ich vom Auto verlange, um schnell zu sein." Kovalainen steht nun mehr unter Druck. Aus der Mercedes-Nachwuchsabteilung drängt Paul di Resta in die Formel 1. Und auch Nico Rosberg könnte nach der Saison ein Kandidat für den deutsch-britischen Rennstall werden. Das beste Argument für eine Vertragsverlängerung sind bekanntlich gute Resultate.

Die Prognose:

Die Silberpfeile werden wie angekündigt zum Saisonauftakt in Melbourne nicht die erste Geige spielen. Zunächst geht es nur um Schadensbegrenzung, um nicht schon früh sämtliche Chancen auf den Titel zu verspielen. Wer McLaren und seine riesigen Ressourcen kennt, der weiß, dass die Mannschaft zu einer Aufholjagd fähig ist. Die Konkurrenz sollte deshalb auf keinen Fall den Fehler machen, Hamilton und Co. zu früh abzuschreiben.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden