Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1-Formbarometer GP Malaysia

Perfektes Wochenende für Jenson Button

Jenson Button Foto: dpa 55 Bilder

Auch wenn das Formel 1-Rennen in Malaysia wegen Abbruch nur die halbe Punktzahl einbrachte, gibt es von uns natürlich trotzdem ganze Noten. Rennsieger Jenson Button verdiente sich Bestnoten.

06.04.2009 Tobias Grüner

Jenson Button: Note 1
Pole Position, schnellste Rennrunde und dann der Rennsieg. Für diesen souveränen Hattrick können wir nur den Hut und die Bestnote ziehen. Jenson Button bestätigte damit seine bestechende Form vom Saisonauftakt.

Nick Heidfeld: Note 2-
So gut das Resultat mit dem zweiten Platz am Ende dasteht, Nick Heidfeld erwischte kein fehlerfreies Wochenende. Ein schwaches Qualifying und ein Verbremser im ersten Renndrittel wurden durch die gute Reifenwahl wieder gutgemacht. Im Regen fuhr der BMW-Sauber-Pilot dann fehlerfrei.
 
Timo Glock: Note 1-
Nur den Start versemmelte Toyota-Pilot Timo Glock. Ansonsten erwischte der Kölner ein fast perfektes Wochenende. Herausragend war natürlich die riskante Entscheidung auf Intermediates zu wechseln, was sich mit einem Podiumsplatz bezahlt machte.
 
Jarno Trulli: Note 2
Der Italiener zeigte vor allem im Qualifying eine starke Leistung, als er die Pole nur knapp verpasste. Auch im Rennen lief es bis zum Regen gut, doch dann ging Trulli irgendwie verloren.
 
Rubens Barrichello: Note 2

Für die Rückversetzung um fünf Startplätze kann der Brasilianer nichts. Trotzdem machte er einen nicht ganz so starken Eindruck wie der Teamkollege. Im Rennen wollte der Routinier eigentlich wie Glock auf Intermediates, das Team enschied leider anders.
 
Mark Webber: Note 2
Im Training gleich schnell wie Kollege Sebastian Vettel. Am Start wurde er leider von Fernando Alonso ausgebremst. Dafür bescherte uns Webber ein elektrisierendes Duell mit Weltmeister Hamilton über mehrere Runden.
 
Lewis Hamilton: Note 3
Der Champion wäre dieses Wochenende wohl lieber im Bett geblieben. Zunächst musste er seine Australien-Lügen beichten, dann blieb der Silberpfeil im Training schwach. Im Rennen holte Hamilton allerdings alles aus dem Auto heraus und sorgte für ein versöhnliches Ende.
 
Nico Rosberg: Note 1-
Der Williams-Pilot zeigte eine starke Leistung im Training und Qualifying und blieb auch im Rennen fehlerlos. Dafür, dass er permanent auf den falschen Reifen unterwegs war, konnte er nichts. Immerhin durfte er sich 15 Führungsrunden in die Statistik schreiben.
 
Felipe Massa: Note 3-
Der Vizeweltmeister wurde von seinem Team auf Startplatz 16 verbannt. Trotz Regenchaos konnte Felipe Massa im Rennen nicht in die Punkte fahren. Farblose Vorstellung.
 
Sebastien Bourdais: Note 3-
Im Qualiying klar vor seinem Teamkollegen Sebastien Buemi, hätte es im Rennen fast noch für Punkte gereicht. Gute Leistung im Regen. Wenn das Rennen doch nur länger gedauert hätte.

Fernando Alonso: Note 2-
Der Ex-Weltmeister fährt momentan besser als das Auto ist. Nach einem super Start ins Rennen kämpfte Alonso eine tapfere Verteidigungsschlacht gegen überlegene Gegner. Die falsche Reifenwahl geht auf die Kappe des Teams.
 
Kazuki Nakajima: Note 5
Teamkollege Rosberg zeigt, zu was das Auto fähig ist. Leider kann der Japaner momentan nicht mit dem Deutschen mithalten. Im Training flog er schon in der zweiten Quali-Runde raus, im Rennen blieb er blass.
 
Nelson Piquet: Note 4-
In Malaysia zeigten sich wieder einmal die Schwächen im Qualifying, die beim Renault-Piloten immer auftreten, wenn es ernst wird. Im Rennen lief es zunächst ganz gut, allerdings erhielt auch er die falschen Reifen von seinem Team.
 
Kimi Räikkönen: Note 3
Im Training zeigte der Weltmeister eine ansprechende Leistung. Im Rennen wurde er zusammen mit seinem Team zur Lachnummer, als er bei trockener Strecke auf Regenreifen wechselte. Durch dieses Handicap waren Punkte unmöglich.
 
Sebastian Vettel: Note 3
Im Training zeigte Vettel auf Rang drei eine beeindruckeden Leistung. Wegen der Strafe aus Melbourne ging es in der Startaufstellung zehn Plätze zurück. Im Rennen konnte der Heppenheimer nicht mehr glänzen. Der Unfall geht auf seine Kappe.
 
Sebastien Buemi: Note 5
Im Training Letzter, erwischte der junge Schweizer auch im Rennen einen verkorksten Start, als er von Fisichella abgedrängt wurde und den Frontflügel verlor. Zum Schluss flog er noch selbstverschuldet ab.
 
Adrian Sutil: Note 4-
Bei widrigen Bedingungen konnte der Regenspezialist nicht wie sonst glänzen. Das Team gab ihm zudem die falschen Reifen mit auf den Weg. Das Trainingsduell verlor Sutil nun schon zum zweiten Mal gegen Fisichella.

Giancarlo Fisichella: Note 5
Wie schon in Australien war Fisichella schon wieder in einen Startcrash verwickelt. Am Ende fiel Fisico dann durch einen Abflug komplett aus.
 
Robert Kubica: Note 3
Nach einem ordentlichen Training war die Sache im Rennen schnell gegessen. Ein Motorschaden stoppte den Polen bereits in der ersten Runde.
 
Heikki Kovalainen: Note 5
Im Training so schnell wie Hamilton. Im Rennen wieder in der ersten Runde ausgeschieden. Im Gegensatz zu Australien war der Unfall dieses Mal selbstverschuldet.

Formel 1 Stats & Facts: Alle Hintergründe, Statistiken, Regeln, Expertenmeinungen

Jetzt anmelden und gewinnen: Das große Formel 1-Tippspiel

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden