Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

GP Ungarn 2012 (Training 2)

Wieder Regen, wieder Schumi-Crash

Michael Schumacher Crash GP Ungarn 2012 Foto: xpb 99 Bilder

Das zweite Freien Training zum GP Ungarn in Budapest wurde von einem heftigen Regenschauer gestört. Schnellster Pilot auf trockener Strecke war Lewis Hamilton. Michael Schumacher krachte wie schon in Hockenheim bei Nässe in die Bande.

27.07.2012 Tobias Grüner

In Silverstone gab es im Training Regen. In Hockenheim gab es Freitags Regen. Und auch in Budapest wurden die Testpläne der Formel-1-Teams wieder von einem Schauer durchkreuzt. Kurz nach der Hälfte der zweiten Sitzung brauten sich plötzlich dunkle Wolken über dem Hungaroring zusammen. Kurze Zeit später stand der komplette 4,381 Kilometer lange Kurs unter Wasser.

Schumacher kracht in den Reifenstapel

15 Minuten hielten die Niederschläge an. Da die Meteorologen auch für Sonntag Schauer prophezeien, probierten einige Piloten ihr Glück auf der feuchten Bahn. Michael Schumacher ging als einer der ersten Piloten direkt auf den nur leicht profilierten Intermediates auf die Bahn. Dabei wurde der Rekordchampion vom stehenden Wasser in der Anbremszone überrascht.

Ein kurzer Moment Aquaplaning und blockierenden Vorderreifen und schon ging es Nase voraus in die Reifenstapel. Erst in Hockenheim hatte der ehemalige "Regenmeister" die Kontrolle über seinen Silberpfeil verloren und war in die Bande gekracht. Der Aufprall in Budapest war nicht ganz so heftig wie im Motodrom. An eine Weiterfahrt war mit zerstörtem Frontflügel aber nicht zu denken. Per Kran musste der Mercedes geborgen werden.

An gleicher Stelle wie Schumi gerieten später auch noch Timo Glock, Kamui Kobayashi und Bruno Senna vom rechten Weg ab. Im Gegensatz zum Mercedes-Piloten konnten sie aber den Einschlag verhindern. Romain Grosjean gelang das nicht ganz. Der Lotus-Pilot verlor schon wenige Minuten nach Anpfiff der Sitzung der Kontrolle über sein Auto und rutschte mit der Nase in die Bande. Mit zerstörter Front konnte sich der Franzose aber zurück an die Box schleppen und später weiterfahren.

Zweite Bestzeit durch Lewis Hamilton

Lewis Hamilton hielt sich wie schon in der ersten Sitzung aus allen Problemen raus und sicherte sich die zweite Bestzeit des Wochenendes. Mit der weichen Reifenmischung fuhr der McLaren-Pilot eine 1:21.995 Min. und damit die einzige Runde unter der 1:22er Marke. Dabei hätte es vielleicht sogar noch einen Tick schneller gehen können. In seinem ersten Anlauf mit frischen Slicks fuhr Hamilton der Marussia von Charles Pic in den Weg. Erst im dritten Anlauf, jeweils von Abkühlphasen unterbrochen, gelang schließlich der Sprung an die Spitze.

Im bunt gemischten und deshalb nicht ganz repräsentativen Zeitentableau fuhr Kimi Räikkönen die zweitschnellste Zeit. Im Gegensatz zum Vormittag war der Finne nicht mehr mit dem neuen DRS-System unterwegs, das den Top-Speed des Autos verbessern wird. Lotus wird somit wohl auch nicht im Rennen damit starten. Hinter Räikkönen landete überraschend Bruno Senna auf Platz drei. Dem Williams-Pilot gelang mit den weichen Reifen eine ideale Runde.

Red Bull am schnellsten auf harten Reifen

Auf den Rängen vier und fünf fand sich am Ende das Ferrari-Duo wieder. Die Reihenfolge Felipe Massa vor Fernando Alonso überraschte allerdings etwas. Hinter dem britischen Duo Jenson Button (McLaren) und Paul di Resta (Force India) sortierte sich Sebastian Vettel als bester deutscher Pilot erst auf Rang acht ein. Der Weltmeister war allerdings der einzige Fahrer in den Top Ten, der seine Bestzeit mit der harten Mischung vor. Es ist also noch etwas mehr drin im Red Bull.

Die beiden Mercedes-Piloten Michael Schumacher und Nico Rosberg landeten auf den Plätzen zehn und elf. Für Nico Hülkenberg im Force India wurde die 13. Zeit notiert. Nach dem Regenschauer, der keine Zeitenverbesserungen in der zweiten Trainingshälfte mehr erlaubte, war der Rheinländer sogar der schnellste Pilot auf der Bahn. Timo Glock landete auf seinem Stammplatz 21.

In unserer Galerie haben wir die besten Trainingsbilder aus Budapest.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden