Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

F1 Helme & Porträts 2016

Hülk, Vettel & Co. in neuem Look

Formel 1 - Helme - 2016 - Collage Foto: xpb 89 Bilder

Vor dem GP Australien bot sich die erste Gelegenheit, einen genaueren Blick auf die aktuellen Helme für die Saison 2016 zu werfen. Mehrere Piloten haben das Design ihres Kopfschutzes über den Winter geändert. Wir zeigen die Helme zusammen mit den offiziellen Porträts des Formel 1-Jahrgangs 2016 in unserer Galerie.

03/18/2016 Tobias Grüner

Erinnern Sie sich noch an die Einführung der neuen Helmregeln vor 12 Monaten? Auf Initiative der Teams hatte die FIA den Fahrern überraschend verboten, ihr Helmdesign während der Saison zu wechseln. Große Diskussionen waren die Folge. Doch die Schiedsrichter blieben bei ihrer Linie. Mittlerweile haben sich die Fahrer damit abgefunden, dass sie ihren Helm-Look nur noch in der Winterpause ändern dürfen.

Vor dem Start in die Saison 2016 haben nun viele Piloten die erste Gelegenheit genutzt, am Farbschema ihres Kopfschutzes etwas zu ändern. Vom kompletten Neudesign bis zu Modifikationen im Detail ist alles dabei.

Hülkenberg-Helm in Giftgrün, Vettel-Helm mit Gold-Elementen

Eines der auffälligsten Umstylings ist bei Nico Hülkenberg zu erkennen. Der Deutsche hat von seinem traditionellen rot-orangen Look auf ein Giftgrün umgestellt. Es ist die Farbe der Comicfigur "Hulk" - gleichzeitig der Spitzname des Rennfahrers aus dem Rheinland. Der entsprechende Schriftzug findet sich nun großflächig auf der Rückseite.

Auch Sebastian Vettel werkelte zusammen mit seinem Helmdesigner Jens Munser an einem neuen Look. Es blieb zwar beim hellen Grundton mit der markanten Deutschland-Flagge, die sich als Band von vorne nach hinten über den Kopfschutz zieht. Doch an den Seiten sind nun auch goldfarbene Flächen zu erkennen, in die ein springendes Pferd und das Vettel-Logo integriert sind.

Hamilton bereit für Titel Nummer 4

Ein besonderes Feature hat sich Lewis Hamilton einfallen lassen. Das rote Farbband auf der Seite des Helms ist nun in 4 Segmente unterteilt. Hinter den oberen 3 Teilen ist jeweils ein Stern auflackiert - einer für jeden WM-Titel. Hinter dem untersten Element ist noch Platz für Stern Nummer 4, der offenbar fest für das Ende der Saison eingeplant ist.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen alle Helme zusammen mit den offiziellen Fahrerporträts der Formel 1-Generation 2016.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden