Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Jahresnoten 2014

Hamilton eine Klasse für sich

Piloten-Foto - GP Abu Dhabi 2014 Foto: xpb 25 Bilder

Wir haben in der Formel 1-Saison 2014 für alle Piloten 19 Mal Noten vergeben. In unserem Jahreszeugnis erfahren Sie, wer im Schnitt die Besten waren und bei welchen Fahrern die Versetzung gefährdet ist.

10.12.2014 Tobias Grüner

Lewis Hamilton hat sich mit dem Sieg in Abu Dhabi in der Fahrerwertung deutlich den Titel gesichert. Der Mercedes-Pilot wurde am Ende aber nicht mit Glück oder doppelten Punkten Meister, sondern weil er über das ganze Jahr gesehen der beste Fahrer war. Deshalb liegt er auch in unserem auto motor und sport-Jahreszeugnis mit Abstand vorne.

Hamilton konstant und schnell

Hamilton konnte sich insgesamt in 7 von 19 Rennen die Bestnote 10 sichern. Zum Vergleich: Kein anderer Fahrer lieferte dieses Jahr mehr als 2 perfekte Rennwochenenden ab. Der Weltmeister war aber nicht nur schnell, sondern auch konstant. Nur in Österreich und Belgien gab es keine guten Noten.

Teamkollege Nico Rosberg musste am Jahresende zugeben, dass Hamilton dieses Jahr der bessere Fahrer war. Das spiegelt sich auch im Notenschnitt wieder. Mit 9,00 liegt Hamilton deutlich vor Rosberg (8,42). Der Deutsche konnte sich auf Rang 2 nur knapp gegen Daniel Ricciardo (8,37) behaupten. Der Australier war sicher die positive Überraschung des Jahres.

Einer der Verlierer der Saison hieß Sebastian Vettel. Im Vorjahr noch überlegen Weltmeister und auch nach Noten weit vorne musste sich der künftige Ferrari-Pilot 2014 nur mit Rang 6 begnügen. Auch Kimi Räikkönen rutschte ab. Der Iceman kämpfte oft mit dem Auto und verlor das Teamduell gegen Fernando Alonso klar. Die Quittung: Nur Platz 14 in unserem Noten-Ranking.

Formel 1 Noten-Ranking 2014

Hier haben wir die Reihenfolge der 22 Stamm-Piloten in der Kurzübersicht. Den genauen Notenschnitt sowie die Höhe- und Tiefpunkte aller Fahrer gibt es in der Bildergalerie.

  1. Lewis Hamilton
  2. Nico Rosberg
  3. Daniel Ricciardo
  4. Fernando Alonso
  5. Valtteri Bottas
  6. Sebastian Vettel
  7. Jenson Button
  8. Felipe Massa
  9. Nico Hülkenberg
  10. Daniil Kvyat
  11. Jules Bianchi
  12. Jean-Eric Vergne
  13. Sergio Perez
  14. Kimi Räikkönen
  15. Kevin Magnussen
  16. Romain Grosjean
  17. Kamui Kobayashi
  18. Adrian Sutil
  19. Pastor Maldonado
  20. Esteban Gutierrez
  21. Marcus Ericsson
  22. Max Chilton

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden