Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1-Jet

Rosberg geht in die Luft

Foto: dpa 6 Bilder

Schon in den Wintertests fiel das Williams-Team mit auffälligen Lackierungen seiner Boliden auf. Doch das war scheinbar nur der Anfang: Seit Donnerstag (20.3.) fliegt ein Airbus A 320 im Design des britischen Rennstalls um die Welt.

20.03.2008 Tobias Grüner

Zusammen mit der Fluglinie Air Asia wurde der Linien-Jet an das Design der Rennboliden angepasst. Der vordere Teil mit dem Cockpit und der Nase ist im Stil des Fahrerhelms von Nico Rosberg gehalten. Der hintere Bereich ist im traditionellen "Williams Racing-blue" lackiert. Natürlich bekam der Flieger auch die Namen der großen Team-Sponsoren verpasst.

Frei nach dem Firmenslogan "Jeder kann jetzt fliegen" wird sich zukünftig also auch Rosbergs überdimensionaler Helm in die Lüfte erheben. "Ich freue mich, dass mein Helmdesign, mit dem ich schon mein ganzes Leben Rennen gefahren bin, nun verwendet wurde, um die Partnerschaft des Teams mit Air Asia auszudrücken", kommentierte Rosberg den Werbegag.

Am Rande des Grand Prix Rennens von Sepang wurde der nach Teamchef "Sir Frank Williams" benannte Formel 1-Jet zusammen mit zahlreichen Fans enthüllt. Mit der Aktion will die malaysische Billig-Fluglinie seine Bekanntheit auch über den asiatischen Raum hinaus weiter ausbauen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden