Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1-Kalender 2014 mit 19 Rennen

Mexiko, Korea und New Jersey fallen raus

Flugzeug - Formel 1 - GP Abu Dhabi - 03. November 2013 Foto: xpb 20 Bilder

Der Formel 1-Kalender 2014 wird nicht 22 sondern 19 Rennen umfassen. Mexiko, Korea und New Jersey fallen raus. Das Saisonende soll um zwei Wochen vorverlegt werden, und das Finale soll nicht in Brasilien sondern Abu Dhabi stattfinden. Noch ist der Plan aber nicht offiziell.

16.11.2013 Michael Schmidt

Der F1-Kalender wird noch einmal umgestellt. Reisemuffel können aufatmen. Sie müssen in der nächsten Formel 1-Saison nicht 22 Mal die Koffer packen, sondern nur 19 Mal. Der größte Kalender aller Zeit schrumpft um drei Rennen. Auf der Streichliste stehen Mexiko, Korea und das zweite Rennen in den USA, das in New Jersey stattfinden sollte. Korea kann das Antrittsgeld offenbar nicht mehr bezahlen. Damit würde das Kapitel Korea bereits nach vier von geplanten sieben Jahren geschlossen.

Mexiko und New Jersey erst 2015 im F1-Kalender

In Mexiko dauert es zu lange, das Geld für die notwendigen Umbaumaßnahmen an der Strecke bereitzustellen. Die müssten demnächst beginnen, um zum geplanten Termin am 16. November 2014 fertig zu sein. Der Grand Prix soll aber 2015 stattfinden. Die Regierung muss ihre Subvention verschieben, da die jüngsten Überflutungen in Mexiko schnelle Hilfe aus der Staatskasse verlangen. Das ist wichtiger als ein Grand Prix.
 
Auch für das Projekt in New Jersey mit Manhattan als Kulisse fehlt das nötige Kleingeld. Organisator Chris Pook will das Rennen nicht aufgeben. Der Amerikaner kennt sich aus in dem Geschäft. Er veranstaltete in den 70er Jahren den US-Grand Prix in Long Beach.

Abu Dhabi statt Brasilien als Finale

Man könnte fast sagen: Die Revolution frisst ihre Kinder. Die Gier nach immer höheren Einnahmen hat seine Grenzen. Auch in den Ländern, die sich einst mit der Formel 1 schmücken wollten. Nur Russland ist noch bereit, Summen von 30 bis 40 Millionen Dollar zu bezahlen.

Korea ging wie der Türkei und Indien die Luft aus. Und in New Jersey blieben die erhofften Investoren bislang aus. Die Streichung von drei Rennen hat auch Auswirkung auf den Zeitplan. Die Saison soll mindestens zwei Wochen früher, also schon am 16. November enden. Möglicherweise nicht in Brasilien sondern Abu Dhabi.

Brasilien würde wieder mit Austin zusammengespannt und zwei Wochen nach dem Doppelschlag Sochi-Suzuka in den Kalender eingeflochten werden. Die Hoffnung, dass der Abschied von Korea für Änderungen am Saisonbeginn nach sich zieht, wird sich vermutlich nicht erfüllen. Der Saisonauftakt in Australien bleibt isoliert. Erst zwei Wochen später geht es zum GP Malaysia, dem eine Woche später das Rennen in Bahrain folgt. China findet dann wieder allein 14 Tage später statt. Vor dem Auftakt in Europa ergibt sich damit eine Dreiwochenpause.

Ingenieure bekommen 2 Wochen Zeit

Die Kritiker, die lieber Melbourne und Sepang innerhalb einer Woche abhalten würden, sind leiser geworden. Der Formel 1 steht die größte Technikreform aller Zeiten vor. Es ist gewissermaßen eine Reise ins Ungewisse. Sollte es in Melbourne zu einer Ausfallserie kommen oder gravierenden Problemen mit den neuen Antriebseinheiten kommen, wäre jeder froh, zwei Wochen Zeit zu haben, darauf zu reagieren.

In Malaysia hätte man das Rennen sowieso lieber wie geplant am 23. März 2014. Es würde dann mit der wichtigen Offshore Technology Conference (OTC) zusammengelegt, bei der sich die Ölbranche Asiens in Kuala Lumpur trifft.

Unten finden Sie den aktuell diskutierten F1 Kalender 2014.

TerminRennen
16. MärzGP Australien (Melbourne)
30. MärzGP Malaysia (Sepang)
6. AprilGP Bahrain (Sakhir)
20. AprilGP China (Shanghai)
11. MaiGP Spanien (Barcelona)
25. MaiGP Monaco (Monte Carlo)
8. JuniGP Kanada (Montreal)
22. JuniGP Österreich (Spielberg)
6. JuliGP England (Silverstone)
20. JuliGP Deutschland (Hockenheim)
27. JuliGP Ungarn (Budapest)
24. AugustGP Belgien (Spa)
7. SeptemberGP Italien (Monza)
21. SeptemberGP Singapur
5. OktoberGP Japan (Suzuka)
12. OktoberGP Russland (Sochi)
2. NovemberGP USA (Austin)
9. NovemberGP Brasilien (Sao Paulo)
23. NovemberGP Abu Dhabi
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden