Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Motoren-Karussell

Manor kurz vor Mercedes-Abschluss

Alex Rossi - Manor - GP Japan 2015 Foto: xpb 71 Bilder

Der Nebel auf dem Motorenmarkt beginnt sich zu lichten. Manor steht kurz vor einem Abschluss bei Mercedes. Red Bull und Ferrari kommen sich näher. Toro Rosso könnte bei Honda landen, wenn Ferrari Kapazitätsprobleme bekommt. Nur noch Lotus muss zittern, dass der Renault-Deal klappt.

25.09.2015 Michael Schmidt

In Singapur sah es noch so aus, als würden Red Bull und Toro Rosso auf der Strecke bleiben. Weder Mercedes noch Ferrari zeigten großes Interesse, mit Motoren auszuhelfen. Lotus schwankte zwischen Renault und Mercedes. Und Manor machte sich Hoffnung auf die Weltmeister-Motoren aus Brixworth.

In Suzuka begann sich der Nebel zu lichten. Red Bull soll auf einem guten Weg sein, mit Ferrari einen Motorenvertrag abzuschließen. Im Angebot sind 2016er Motoren. Da Ferrari mit sich selbst, Haas F1 und Sauber bereits gut ausgelastet ist, könnte es schwierig werden, beide Red Bull-Teams an Bord zu nehmen. Entweder Toro Rosso bekommt Ferrari-Motoren älteren Datums, oder Honda muss ein zweites Team beliefern.

Lotus hat nur noch Renault-Option

Auf den kleinsten Rennstall im Feld wartet ein Motorwechsel. Der Fahrerlagerfunk berichtet, dass Manor mit Mercedes kurz vor dem Abschluss steht. Die restliche Heckpartie soll Manor bei einem anderen Team einkaufen. Die Rede ist von Williams. Für Lotus gibt es damit keine Optionen mehr. Renault muss die Kaufoption einlösen, sonst sieht es in Enstone zappenduster aus.

Noch immer streiten Konzernchef Carlos Ghosn und Bernie Ecclestone um den Status des Teams. Ghosn will eine schriftliche Garantie über den Bonus, der 2021 ausbezahlt werden soll. Damit kann er auf der Bank einen Kredit über die Kaufsumme zu günstigen Zinsen aufnehmen.

Offenbar will Renault bei der Übernahme so wenig wie möglich in die eigene Tasche greifen. Renault muss hoffen, dass sich die beiden Parteien einigen. Und das Pastor Maldonados Sponsor bald die erste Rate für 2016 überweist. Damit die dringendsten Rechnungen bezahlt werden können.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden