Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1 Power-Ranking GP Brasilien 2011

Force India verbläst Werks-Mercedes

Parc Fermé GP Brasilien 2011 Foto: Wolfgang Wilhelm 25 Bilder

Red Bull hat die Saison beendet, wie man sie begonnen hat. Mit drückender Überlegenheit. McLaren haderte mit den Reifen, Ferrari mit dem Auto, und das Mercedes-Werksteam musste sich vom Mercedes-Kunden Force India schlagen lassen.

29.11.2011 Michael Schmidt

Erinnern Sie sich noch an Melbourne? Red Bull und Sebastian Vettel fuhren wie von einem anderen Stern. 19 Rennen später das gleiche Bild. Diesmal war auch Mark Webber zu stark für die Konkurrenz. Red Bull fuhr in Interlagos ein eigenes Rennen. McLaren hätte nur gefährlich werden können, wenn der ganze Grand Prix auf harten Reifen gefahren worden wäre. Auf den weichen Sohlen waren die Chrompfeile chancenlos. Ferrari fand im Finale die Bestätigung, was Fernando Alonso schon die gesamte Saison predigte. Der F150 Italia ist nur die dritte Kraft im Feld.

Mercedes kann froh sein, dass die Saison vorüber ist. Im letzten Rennen wurden die Silberpfeile von den Force India verblasen. Die Autos waren gleichwertig, doch das Mercedes-Kundenteam hatte das bessere Händchen beim Fahrzeug-Setup. Renault rettete sich dank eines starken Saisonbeginns auf Platz fünf. Zur Halbzeit der Saison betrug der Vorsprung auf Force India noch 44 Punkte. Am Ende waren nur noch vier Zähler davon übrig geblieben. Eigentlich hat Renault Platz fünf im Konstrukteurspokal nicht verdient. Die Vorstellung in der zweiten Saisonhälfte war jämmerlich.

Sauber gewinnt Duell um Rang sieben

Das Duell um Platz sieben gewann Sauber. Im Training standen die Toro Rosso noch vor den weißen Autos, doch im Rennen drehten Kamui Kobayashi und Sergio Perez die Reihenfolge um. Sauber hatte schlicht den besseren Rennspeed. Für Williams ging eine traurige Saison traurig zu Ende. Mit der 16. Nullrunde in 19 Rennen. Auch wenn die Autos in den letzten Rennen konkurrenzfähiger wurden, reichte es nicht mehr für einen Punktegewinn.

Die Formkurve von Lotus zeigte stetig bergauf, doch für den Anschluss ans Mittelfeld reichte es trotz eines neuen Heckflügels nicht ganz. Virgin sackte zum Schluss noch einmal auf Hispania-Niveau ab. Für beide Teams kann es 2012 nur besser werden. Es muss, denn fünf Sekunden Rückstand auf der Strecke mit der kürzesten Rundenzeit sind indiskutabel.

Power-Ranking GP Brasilien 2011

Hier das Power-Ranking vom GP Brasilien im Kurzüberblick. Den detaillierten Formcheck aller zwölf Teams finden Sie in der Bildergalerie:

  1. Red Bull (1)
  2. Mclaren (2)
  3. Ferrari (3)
  4. Force India (5)
  5. Mercedes (4)
  6. Sauber (6)
  7. Renault (9)
  8. Toro Rosso (7)
  9. Williams (8)
  10. Lotus (10)
  11. Virgin (11)
  12. Hispania (12)
* in Klammern Position vom GP Abu Dhabi

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden