Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1-Technik-Highlights GP England 2014

Mercedes mit Update-Nachschlag

Mercedes - Technik - GP England 2014 Foto: xpb 39 Bilder

Der Grand Prix von England eignete sich besonders gut für Updates. In der Woche nach dem Rennen in Silverstone durften alle 11 Teams an gleicher Stelle noch einmal testen. Wir zeigen Ihnen, was es an der Technikfront Neues gab.

10.07.2014 Tobias Grüner

Noch 2 Rennen bleiben bis zur Sommerpause. In den Technikbüros der 11 Formel 1-Teams läuft jetzt die heißeste Phase der Saison. Wer in der zweiten Hälfte des Jahres noch einen Schritt nach vorne machen will, darf sich jetzt in Sachen Updates keine Pleite mehr erlauben. Nach der Sommerpause verlagert sich die Entwicklung bekanntlich immer mehr auf die nächste Saison.

Vor allem die Top-Teams legen gerade ein atemberaubendes Tempo vor - besonders in Sachen Aerodynamik. War zu Saisonbeginn vor allem noch der Antrieb und die Kühlung der Aggregate unter der Haube das große Thema, so machen sich die Ingenieure jetzt wieder verstärkt auf die Suche nach Abtrieb. Die Zuverlässigkeit der Autos passt mittlerweile. Nun gilt es, die Hybrid-Renner schnell zu machen.

Mercedes und Red Bull mit einigen England-Updates

Eigentlich könnten sich die Mercedes-Techniker nach der guten Arbeit in der Winterpause ausruhen. Nach dem guten Saisonstart sind Nico Rosberg und Lewis Hamilton wohl nicht mehr einzuholen. Doch das enge Rennen in Spielberg hat die Verantwortlichen aufgeschreckt. Das Entwicklungstempo soll weiter hochgehalten werden. In Silverstone sah man unter anderem neue Leitbleche, neue Bremsflügelchen und einen neuen Monkey-Seat.

Red Bull versuchte den Rückstand mit einem neuen Heckflügel, einem neuen Frontflügel und Bargeboards zu reduzieren. Bei den Testfahrten in der Woche nach dem Grand Prix experimentierte das Weltmeisterteam außerdem auch mal wieder mit der Luftführung durch die Vorderachse. Im Rennen brachte der runderneuerte RB10 Daniel Ricciardo immerhin aufs Podium.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die einzelnen Updates und weitere Technik-Highlights im Detail.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden