Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Technik-Update

McLaren führt S-Schacht ein

McLaren - S-Schacht - GP Malaysia 2015 Foto: ams 17 Bilder

McLaren macht zwar keine großen Fortschritte in Sachen Antrieb, dafür läuft die Aerodynamik-Entwicklung auf vollen Touren. In Malaysia wird offenbar ein S-Schacht in der Front eingeführt. Wir haben die Bilder.

26.03.2015 Tobias Grüner

Für McLaren-Fans war der Saisonstart in Melbourne eine herbe Enttäuschung. Wegen Problemen mit dem Antrieb blieben für Jenson Button und Kevin Magnussen nur die Plätze in der letzten Startreihe. Magnussen kam noch nicht einmal so weit: Schon in der Installationsrunde zerbröselte es seinen Honda-Motor.

McLaren mit erstem Aero-Update in Malaysia

Das V6-Hybrid-Paket hatte bereits bei den Testfahrten in Spanien Probleme gemacht. Wegen der begrenzten Fahrzeit mussten die Ingenieure auch einige Aerodynamik-Entwicklungen zurückstellen. Bis auf kleine Retuschen am Frontflügel zeigte sich der MP4-30 zu Saisonbeginn noch in der gleichen Aero-Spezifikation wie bei der Präsentation.

Doch in Malaysia wagen die Techniker offenbar den ersten größeren Schritt. Schon beim Boxenstopp-Training am Donnerstag war im Vorderteil des Chrompfeils ein interessantes Technik-Update zu erkennen. Der McLaren war mit einem so genannten S-Schacht in der Nase ausgerüstet.

Mit diesem Feature wird die Luftströmung von der Unterseite der Frontpartie durch das Chassis nach oben geleitet und vor dem Cockpit wieder ausgeblasen. Der McLaren ist nicht das einzige Auto, das diesen Aero-Trick an Bord hat. Auch Force India und Red Bull sind mit einen S-Schacht in der Front unterwegs.

S-Schacht senkt Luftwiderstand

Einen großen Fortschritt dürfen sich die McLaren-Fans allerdings nicht versprechen. Der S-Schacht sorgt für eine kleine Verbesserung der Strömung vor dem Cockpit. Große Sprünge in Sachen Rundenzeit sind damit jedoch nicht möglich.

"Mit dem S-Schacht wird die Luft von der Oberfläche getrennt", erklärt Force India-Technikchef Andy Green. "Wenn die Luft direkt am Chassis entlang strömt, erhöht die Reibung den Luftwiderstand. Der Effekt ist nicht besonders groß, aber durch den S-Schacht gibt keine anderen Nachteile. Deshalb wundere ich mich etwas, warum wir es nicht an noch mehr Autos sehen."

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen mit exklusiven Bildern, wie die Lösung von McLaren aussieht und zeigen Ihnen auch die Versionen der Konkurrenz.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden