Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Test in Barcelona (25.2. - 28.2.)

Großes F1-Testfinale in Barcelona

Jerez Test 2010 Foto: xpb 32 Bilder

In Barcelona treffen sich am Donnerstag (25.2.) elf Formel 1-Teams zum letzten Test vor dem Saisonauftakt in Bahrain. Nach den kommenden vier Tagen sollte sich erstmals ein klareres Bild von dem Kräfteverhältnis zeigen. Verstecken kann sich nun niemand mehr.

24.02.2010 Tobias Grüner

Das Pokerspiel ist vorbei, in Barcelona müssen die Karten auf den Tisch. Wer bis Bahrain noch größere Aerodynamik-Updates plant, sollte diese in Barcelona wenigstens einmal ausprobiert haben. Auch Teams wie zum Beispiel Ferrari, die bisher auf Runden mit wenig Sprit verzichtet haben, werden beim Abschlusstest endlich ein wahres Bild ihrer Stärke zeigen.

"Irgendwann muss jeder Mal eine schnelle Runde fahren. Alleine schon um Informationen für sich selbst zu sammeln", blickt Ex-Formel 1-Pilot Martin Brundle auf die letzte Testmöglichkeit vor Saisonbeginn. In den letzten beiden Wochen wiesen die Zeitenklassements teilweise noch große Abstände auf. Nun erhoffen sich Fans den ersten Showdown der Saison.

Gutes Wetter für Formel 1-Teams

Bisher wurden die Testergebnisse auch immer wieder durch das schlechte Wetter unbrauchbar gemacht. Für die vier Tage von Barcelona hat Petrus aber scheinbar ein Einsehen mit den Formel 1-Teams. Nur für den Samstag prognostizieren die Meteorologen ein paar Regentropfen. An den restlichen Tagen soll es bei Höchsttemperaturen von 18° C trocken bleiben.

Vor allem Renault-Pilot Vitaly Petrov hofft, wenigstens zum Testfinale vom Regen verschont zu bleiben. Als einziger Fahrer erwischte der Russe in Jerez zielsicher immer die nassen Testtage, während sein Teamkollege Robert Kubica zumeist auf trockener Piste unterwegs war. Wie die meisten Teams wird auch Renault zum letzten Test noch einmal neue Teile an das Auto bringen.

Rosberg, Button und Alonso zum Auftakt

Was genau geplant ist, verraten die Rennställe aber leider nicht. In dieser Phase der Saison geht man nicht gerade besonders offen mit Informationen über die Technik um. Bekannt ist allerdings schon die Personalplanung der Top-Teams. Für McLaren-Mercedes wird Weltmeister Jenson Button eröffnen, der sich zuletzt in Jerez die beste Zeit der Woche gutschreiben ließ.

Bei Mercedes lässt Michael Schumacher wieder einmal Nico Rosberg den Vortritt. Wie bisher auch wird täglich abgewechselt, so dass Schumi den Silberpfeil dann zum großen Finale am Sonntag für sich hat. Bei Ferrari setzt man auf die Taktik, dass jeder Pilot zwei Tage am Stück fahren darf. Den Auftakt vor heimischem Publikum macht Fernando Alonso. Felipe Massa hat bis zum Wochenende frei.

Umfrage
Welches der 2010er-Autos finden sie am schönsten?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden