Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Testfahrplan Barcelona 2

Testfinale mit fünf Weltmeistern

Sebastian Vettel - F1-Test - Barcelona 2012 Foto: xpb 58 Bilder

In Barcelona beginnt am Donnerstag (1.3.) die letzte Testwoche vor dem Saisonbeginn. Wir sagen Ihnen, was die einzelnen Teams an Updates geplant haben und wer an den vier Tagen im Rennauto sitzt.

29.02.2012 Tobias Grüner

Vier Tage stehen jedem Formel 1-Team noch zur Verfügung, um die neuen Autos auf den Saisonauftakt in Melbourne am 18. März vorzubereiten. Einige Teams haben sich das Beste zum Schluss aufgehoben. Um der Konkurrenz so wenig Zeit zum Kopieren wie möglich zu geben, werden die wichtigsten Technik-Tricks traditionell erst an den letzten Testtagen ausgepackt.

Vor allem bei McLaren und Red Bull lohnt sich ein genauerer Blick. Lewis Hamilton und Jenson Button werden mit einem großen Facelift nach Barcelona kommen. "Das wird uns einen Schritt voranbringen", verspricht Teamchef Martin Whitmarsh. "Aber Red Bull wird vermutlich das gleiche tun."

Packt Red Bull noch Geheimwaffe aus?

Kollege Christian Horner hat bereits angekündigt, dass auch das Vettel-Team neue Teile im Gepäck hat. Der Brite verteidigt die Strategie der Last-Minute-Updates: "Letztes Jahr mussten wir den angeblasenen Diffusor früh zeigen, weil wir herausfinden mussten, ob die Auspuffgase die Reifen aufheizen. Diesmal liegt das Geheimnis in der Detailarbeit. Da willst du der Konkurrenz nicht zu früh auf die Sprünge helfen."

Bei Ferrari verzichtet man auf große Technikupdates. Das Ziel der Italiener ist es, aus dem vorhandenen Paket das Maximum herauszuholen. "Ich bin mir sicher, dass wir noch viel Potenzial haben", erklärte Felipe Massa nach der vergangenen Testwoche in Barcelona. "Auf einer Skala von eins bis zehn stehen wir erst bei fünf. Wir kennen jetzt endlich die Richtung, in die wir weiterentwickeln müssen."

Lotus mit repariertem Chassis

Auch bei den Mittelfeldteams wird es natürlich überall kleinere Update-Pakete bringen. Einige lüften das ganze Geheimnis aber erst zum Saisonstart. So verriet zum Beispiel Sauber Chefdesigner Matt Morris: "Wir zeigen in Barcelona 75 Prozent unseres Melbourne-Pakets."

Auch Lotus muss jetzt in Barcelona etwas Neues bringen. Nachdem das Chassis in der vergangenen Testwoche nur sieben Runden überstand, musste in der Fabrik in Enstone nachlaminiert werden. Die Schwachstelle im vorderen Bereich soll nun ausgemerzt sein. Kimi Räikkönen und Romain Grosjean müssen nun versuchen, so viele Testkilometer wie möglich aufzuholen. Rund 1.500 Kilometer verpasste das schwarz-goldenen Auto mit der Absage der zweiten Testwoche.

Fünf Weltmeister beim Testfinale am Sonntag

Es ist zu vermuten, dass die wichtigsten Updates so spät wie möglich, also wohl erst am Wochenende ans Auto geschraubt werden. Für das große Finale am Sonntag hat sich bereits viel Prominenz angekündigt. Mit Michael Schumacher, Sebastian Vettel, Fernando Alonso, Lewis Hamilton und Kimi Räikkönen erleben wir fünf Weltmeister gleichzeitig auf der Strecke.

Natürlich ist auch auto motor und sport bei den letzten vier Tagen in Barcelona vor Ort und wird Sie im Live-Ticker mit Infos, Zeiten und Bildern versorgen.

TeamDonnerstag (1.3.)Freitag (2.3.)Samstag (3.3.)Sonntag (4.3.)
Red BullWebberVettelWebberVettel
McLarenButtonHamiltonButtonHamilton
FerrariMassaAlonsoMassaAlonso
MercedesRosbergSchumacherRosbergSchumacher
LotusGrosjeanGrosjeanRäikkönenRäikkönen
Force IndiaDi RestaHülkenbergDi RestaHülkenberg
SauberPerezKobayashiPerezKobayashi
Toro RossoVergneVergneRicciardoRicciardo
WilliamsMaldonadoMaldonado / SennaSennaSenna / Maldonado
CaterhamPetrovPetrovKovalainenKovalainen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden