Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 Transferkarussell

Auch McLaren wollte Sebastian Vettel

Sebastian Vettel & Norbert Haug Foto: dpa 75 Bilder

Während der Großteil des Fahrerfelds noch einen Cockpit für die nächste Saison sucht, hat sich Sebastian Vettel sogar schon bis 2011 festgelegt. Mit der Vertragsverlängerung bei Red Bull erteilte der Heppenheimer McLaren-Mercedes eine Abfuhr.

28.08.2009 Tobias Grüner, Michael Schmidt

Bei Red Bull sieht die Zukunft rosig aus. Mark Webber besitzt einen Vertrag bis 2010, Sebastian Vettel hat kurz vor dem Rennen in Valencia sogar bis 2011 verlängert. Der Vertrag enthält sogar eine Option bis 2012.

Vettel will Sicherheit für die Zukunft

"Ich wollte endlich Ruhe und Klarheit", erklärte der Deutsche zu den Gründen seiner vorzeitigen Verlängerung. Nun kann er sich voll und ganz auf den Endspurt in der Meisterschaft konzentrieren. Was noch nicht bekannt war: Vorher wurde Vettel durch lukrative Angebote der Konkurrenz abgelenkt. Das halbe Fahrerlager war hinter dem Deutschen her.

Vor allem McLaren-Mercedes buhlte intensiv um die Dienste des 22-Jährigen. "Vettel hat sich ohne Not so früh festgelegt", urteilt Teamchef Martin Whitmarsh. Daran erkennt man den Frust der Silberpfeile, die sich nun nach Alternativen umschauen müssen. Die Gründe, warum sich der Youngster für Red Bull entschieden hat, sind vielfältig.

Personalstamm bleibt langfristig bei Red Bull

Bei McLaren oder Ferrari würde er auf Alonso oder Hamilton treffen. Bei Red Bull ist er der Star. Außerdem verfolgt Teambesitzer Dietrich Mateschitz eine langfristige Strategie. Red Bull hat die wichtigsten Mitarbeiter für drei Jahre an sich gekettet. Dazu zählt auch das Designertrio Adrian Newey, Peter Prodromou und Rob Marshall.

In Zeiten eingeschränkter Ressourcen entscheidet die Qualität des Personals. Auch die Fahrer werden immer wichtiger. Bevor die Gagen ins Unermessliche steigen, sichert man sich besser die Königsfiguren auf dem Markt.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden