Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

F1 WM 2010

Prodrive schreibt sich in Formel 1-WM ein

Foto: dpa 2 Bilder

Prodrive hat sich als drittes neue Team in die Formel 1-WM 2010 eingeschrieben. Das gab Teamchef David Richards in England bekannt

29.05.2009 Michael Schmidt

Nach dem spanischen Campos-Team und dem amerikanischen USGPE-Projekt hat jetzt auch Prodrive seine Nennung für die Formel 1-WM 2010 abgegeben.

Teamchef David Richards bestätigte in einer Pressemitteilung: "Wir wurden von der FIA und der FOM dazu ermutigt, eine Nennung abzugeben. Dank der Hilfe von DAR Capital, die sich um die Finanzierung gekümmert haben, und angesichts der jüngsten Zusagen, neue Teams auf ihrem Weg in die Formel 1 zu unterstützen, sehen wir uns bereit, um bei der FIA einen Platz im Formel 1-Feld 2010 anzufragen."

Richards lässt sich auf das Abenteuer ein, obwohl die Budgetgrenze für 2010 von 45 auf 100 Millionen Euro angehoben wurde. "Wir sind uns dessen bewusst. Alle scheinen uns jedoch den klaren Willen zu zeigen, die Kosten in den Folgejahren dramatisch zu senken. Mit Hilfe der Übergangsregeln für Neueinsteiger sind wir optimistisch, kommerziell gut ausgestattet und sportlich wettbewerbsfähig anzutreten." Die Nennung bedeutet nicht automatisch, dass Prodrive 2010 einen der 13 Plätze bekommt. Die FIA wird in den nächsten 14 Tagen bei allen neuen Bewerbern eine eingehende Geschäftsprüfung durchführen. Erst danach wird am 12. Juni die ffizielle Einschreibeliste veröffentlicht.

DAR Capital ist eine kuwaitische Bank, die in Großbritannien Fuß fassen möchte. Dem Unternehmen gehört unter anderem Aston Martin zu 50 Prozent.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden