Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrernoten GP Deutschland 2016

Hamilton wie ein Weltmeister

Lewis Hamilton - Formel 1 - GP Deutschland 2016 Foto: Wilhelm 24 Bilder

Haben wir in Hockenheim schon den neuen Weltmeister gesehen? Lewis Hamilton fuhr ein einsames und makelloses Rennen an der Spitze. Nur der Fehler in der Qualifikation kostet ihn die Note 10. Wir haben alle 22 Piloten in der Einzelkritik.

01.08.2016 Michael Schmidt 2 Kommentare

Die besten Formel 1-Fahrer der Welt sind praktisch fehlerlos. Wer dann noch in einem Mercedes oder Red Bull sitzt, sieht schnell wie ein Kandidat für die Bestnote aus. Deshalb müssen bei den Top-Fahrern strenge Maßstäbe gelten.

Ein offensichtlicher Fehler, und es gibt keine Bestnote mehr. Lewis Hamilton wäre locker auf die Pole Position gefahren. Doch sein Verbremser in der Haarnadel öffnete Nico Rosberg die Tür zur Bestzeit.

Daniel Ricciardo hätte im Training nach eigenen Worten höchstens ein Zehntel schneller fahren können. Geschenkt. Doch beim Start unterlief dem Australier ein Flüchtigkeitsfehler.

Er war schon an Nico Rosberg vorbei, vergaß aber die Außenspur und damit die Ideallinie zuzumauern. Das gab Max Verstappen die Chance zum Angriff auf der Außenbahn. Was auch prompt gelang. Konsequenz: Note 9 für Hamilton und Ricciardo.

Hülkenberg geht entspannt in die Sommerpause

Für die deutschen Teilnehmer war das Heimrennen eine durchwachsene Angelegenheit. Nico Rosberg torkelte nach einem verpatzten Start von Fehler zu Fehler, von Panne zu Panne. Sebastian Vettel kassierte im Training eine Niederlage gegen Kimi Räikkönen, schlug aber im Rennen zurück.

Dafür spulte Nico Hülkenberg einen nahezu perfekten GP Deutschland ab. Note 9 auch für ihn. „Das Team und ich gehen happy in die Sommerpause.“ Auch Pascal Wehrlein zeigte eine überzeugende Leistung. Platz 17 im Manor ist ein achtbarer Erfolg, wenn nur 2 Autos ausfallen.

Fahrernoten GP Deutschland 2016

Hier sind die Noten vom GP Deutschland im Überblick. In der Galerie haben wir alle 22 Fahrer in der Einzelkritik:

  • Lewis Hamilton: 9/10
  • Daniel Ricciardo: 9/10
  • Max Verstappen: 8/10
  • Nico Rosberg: 5/10
  • Sebastian Vettel: 7/10
  • Kimi Räikkönen: 7/10
  • Nico Hülkenberg: 9/10
  • Jenson Button: 8/10
  • Valtteri Bottas: 7/10
  • Sergio Perez: 7/10
  • Esteban Gutierrez: 7/10
  • Fernando Alonso: 6/10
  • Romain Grosjean: 5/10
  • Carlos Sainz: 6/10
  • Daniil Kvyat: 3/10
  • Kevin Magnussen: 6/10
  • Pascal Wehrlein: 7/10
  • Marcus Ericsson: 6/10
  • Jolyon Palmer: 6/10
  • Rio Haryanto: 5/10
  • Felipe Nasr: 5/10
  • Felipe Massa: 5/10
Neuester Kommentar

Wenn Vettel nicht erster ist, dann gibt es bei Auto Motor Sport keine 10, ahaha.

monkeystar 1. August 2016, 22:06 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden