Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrernoten GP Singapur 2013

Bestnote für Vettels Einmann-Show

Sebastian Vettel - GP Singapur 2013 Foto: Wilhelm 24 Bilder

So hat Sebastian Vettel noch nie dominiert. Der Red Bull-Pilot zerstörte die Konkurrenz mit Rundenzeiten von einem anderen Stern. Damit liegt Note 10 auf der Hand. Fernando Alonso verspielte die Bestnote durch eine weitere Trainingsniederlage gegen Felipe Massa.

23.09.2013 Michael Schmidt

Sebastian Vettel musste sich auf dem Singapur-Podium erneut Buhrufe gefallen lassen. Das ist ein Kompliment. Die Zuschauer machen ihn für das langweilige Rennen verantwortlich. Sie lieben keine Seriensieger. Selten hat ein Fahrer einen Grand Prix so dominiert. Vettel war im Schnitt um 1,5 Sekunden pro Runde schneller als seine Verfolger. Kunststück, mit dem besten Auto, sagen seine Kritiker

Doch auch Mark Webber sitzt im besten Auto. Der Australier macht einfach zu wenig daraus. Wenn man Vettel einen Vorwurf machen will, dann den, dass er die Pole Position aufs Spiel gesetzt hat. Man könnte es als Arroganz auslegen, aber der Verzicht auf die zweite Quali-Runde hatte auch einen plausiblen Grund. Vettel sparte sich einen frischen Satz Supersoft-Reifen.
 
Die hätten für ihn wichtig werden können, hätte er nicht den nötigen Vorsprung auf Alonso herausgefahren und wäre damit nach seinem dritten Stopp hinter den Ferrari gefallen. "Dann hätte Sebastian den Reifenvorteil gebraucht", bestätigt Technikchef Adrian Newey. Vettel eine andere Note als die 10 zu geben, wäre realitätsfremd.

Rosberg und Hülkenberg bekommen die Note 8

Bestünde der Grand Prix nur aus dem Rennen, dann hätte sich auch Fernando Alonso die Bestnote verdient. Der Start des Spaniers war gigantisch. Die beste Szene des Rennens überhaupt. Danach holte Alonso wie üblich das Maximum aus seinem Auto heraus. Mehr gibt der Ferrari nicht her. Die Trainingsniederlage gegen Felipe Massa gibt jedoch einen Punktabzug.

Auch Kimi Räikkönen fuhr ein exzellentes Rennen. Am schlechten Startplatz waren seine Rückenschmerzen schuld. Toll sein Überholmanöver gegen Jenson Button außen herum. Der Finne bekommt wie Alonso die Note 9. Und die Deutschen? Sie alle landeten in den Punkten. Weniger als Note 7 hatte niemand im teutonischen Quartett verdient.

Noten GP Singapur 2013

Hier das Zeugnis von Singapur im Überblick. Alle Einzelkritiken finden Sie wie immer in der Bildergalerie.

  • Sebastian Vettel: 10/10
  • Fernando Alonso: 9/10
  • Kimi Räikkönen: 9/10
  • Nico Rosberg: 8/10
  • Lewis Hamilton: 5/10
  • Felipe Massa: 7/10
  • Jenson Button: 7/10
  • Sergio Perez: 6/10
  • Nico Hülkenberg: 8/10
  • Adrian Sutil: 7/10
  • Pastor Maldonado: 6/10
  • Esteban Gutierrez: 6/10
  • Valtteri Bottas: 6/10
  • Jean-Eric Vergne: 5/10
  • Mark Webber: 7/10
  • Giedo van der Garde: 7/10
  • Max Chilton: 7/10
  • Jules Bianchi: 5/10
  • Charles Pic: 4/10
  • Paul di Resta: 6/10
  • Romain Grosjean: 7/10
  • Daniel Ricciardo: 4/10

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden