Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fahrerplanung 2009

Ein Schuss ins Blaue

Foto: dpa

Bei zwei Wochen Pause zwischen den Formel 1-Rennen kann man eigentlich nicht von Sommerloch sprechen. Doch einige ausländische Medien nutzen die freie Zeit für wilde Personalspekulationen.

16.06.2008 Tobias Grüner

Nachdem Kimi Räikkönen seine Situation bei Ferrari für die kommende Saison geklärt hat, sucht sich die internationale Motorsport-Journalie nun neue Opfer. Im Mittelpunkt der Spekulationen steht das Honda-Werksteam. Nach Ansicht des Internet-Magazins "GPweek" können sich Jenson Button und Rubens Barrichello fast schon neue Arbeitgeber suchen. "Wir sind für alles offen“, wird Teammanager Nick Fry zitiert. "Mit einem Technik-Guru wie Ross Brawn werden wir noch attraktiver als vorher."

Einen neuen Piloten für das Team hat das britische Blatt auch schon parat: Danica Patrick sei nach dem ersten Sieg bei den Indy Cars ein heißer Kandidat für ein Cockpit. "Die Tür für Testfahrten ist offen, falls sie interessiert ist", soll Fry bereits gesagt haben. Und das sei natürlich nicht nur ein Werbe-Gag. Auch US-Medien sehen die Zukunft der Renn-Amazone bei Honda. Dort dichtet man den Japanern nach dem Ausstieg von Super Aguri bereits ein neues Schwesterteam an, bei dem Patrick unterkommen soll.

Rosberg für Heidfeld

Bei kreativen Personal-Planungen sind natürlich auch die Italiener immer ganz vorne mit dabei. Da von Ferrari personell so schnell keine Neuigkeiten zu erwarten sind, steht nun Aufsteiger BMW-Sauber im Fokus des Interesses. Wie Tageszeitung "La Stampa" schreibt, soll sich das Management des deutsch-schweizerischen Rennstalls bereits um die Dienste von Nico Rosberg bemühen.

Dass der Wiesbadener noch einen Vertrag bei Williams bis Ende 2009 besitzt und sich zuletzt auch McLaren die Zähne am britischen Rennstall ausbiss, scheint das Blatt nicht zu stören. Ersetzt werden soll übrigens Nick Heidfeld, den einige Medien nach seinem schwachen Saisonstart schon auf dem absteigenden Ast sehen. Nach Alonso ist Rosberg nun schon der zweite Hochkaräter der mit BMW in Verbindung gebracht wird. Und da man sich bei BMW mit der Benennung des Fahrerkaders für die kommende Saison traditionell viel Zeit lässt, könnte noch das ein oder andere Kaninchen aus dem Hut gezaubert werden.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden