Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Felipe Massa

Die ersten Runden im Simulator

Felipe Massa Foto: 36 Bilder

Nur wenige Stunden nach seiner Ankunft in Italien machte sich Felipe Massa an sein Aufbauprogramm. Dabei spulte der Brasilianer sechs Stunden lang eine Runde nach der anderen im Simulator ab. Der erste F1-Test auf der Rennstrecke wird frühestens kommende Woche stattfinden.

07.10.2009 Tobias Grüner

Liebend gerne würde sich Felipe Massa sofort wieder in das Cockpit eines Formel 1-Autos setzen. Am Dienstag (6.10.) musste zum Anfang erst einmal das virtuelle Cockpit herhalten. In Modena ging es sechs Stunden lang in den Ferrari-Simulator zum Training.

Testrunden in Barcelona

"Wir haben sehr gut gearbeitet. Es gab keine Probleme", berichtete der Brasilianer anschließend. "Im Simulator sitzen wir in einem A1GP-Boliden, weshalb es nicht ganz die Formel 1 ist, aber dem ziemlich nahe kommt", erklärte Massa seinen ersten Einsatz auf der Rennstrecke. Wie bei einer Playstation kann sich der Fahrer einen Kurs auswählen. Massa entschied sich zu Beginn für die aus vielen Testfahrten bekannte Strecke in Barcelona.

Später ging es wieder zurück nach Maranello zum Krafttraining im Fitnessraum. Auch seine Fans vergisst Massa nicht. Per E-Mail konnten die Ferrari-Anhänger Fragen an den Vizeweltmeister einsenden, die er persönlich beantwortete. "Ich vermisse die Formel 1" schrieb Massa in einer Nachricht an die Leser. "Es ist mehr meine Leidenschaft als mein Job. Es war schwer dem Team vor dem Fernseher zuzuschauen, was auch daran lag, dass ich wegen der Zeitverschiebung sehr früh aufstehen musste", scherzte der Mann aus Sao Paulo.

Vorerst nur Trockenübungen

Am Mittwoch wird Massa einen weiteren Tag hinter dem Simulator-Lenkrad verbringen. Das weitere Programm steht noch nicht fest. Ferrari schloss allerdings aus, dass Massa noch diese Woche die erste Ausfahrt im 2007er Ferrari auf der Rennstrecke in Fiorano wagen wird.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden