Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Felipe Massa

"Es lohnt sich wieder zu kämpfen"

Felipe Massa Foto: Ferrari 20 Bilder

Die Stimmung bei Ferrari hat sich etwas entspannt. Felipe Massa hat mit seinem vierten Startplatz in Barcelona einen ersten Warnschuss an die Konkurrenz abgegeben. "Wir sind der Spitze deutlich näher gekommen."

10.05.2009 Michael Schmidt

Felipe Massa riecht das erste Mal in dieser Saison am Champagner. Als Vierter der Startaufstellung hat er sogar eine minimale Siegchance. Der Brasilianer spielt seine Chance, dank KERS den Start zu gewinnen, herunter: "Ich müsste drei Autos überholen. Das wird schwierig, vor allem, weil ich von der schmutzigen Spur starten muss." Die angenehme Seite der Medaille ist: "Unser Auto ist im Renntrim noch besser als auf eine Runde."

Ferrari nun ganz anders

Massa sieht Licht am Ende des Tunnels: "Ich fahre ein anderes Auto. Jetzt können wir uns vom Konzept her mit Brawn GP vergleichen. Unser runderneuertes Auto fühlt sich viel besser an: stabiler beim Bremsen, gutmütiger in schnellen Kurven. Ich kann jetzt wieder richtig attackieren."
 
Trotzdem warnt der Vize-Weltmeister vor übertriebener Euphorie: "Die Brawn GP liegen noch ein paar Zehntel vor uns. Aber der große Schritt nach vorne zeigt uns, dass wir in der Lage sind aufzuholen. Wenn du ein Auto hast, mit dem du vorne mitfahren kannst, tut das auch der Motivation gut. Es lohnt sich wieder zu kämpfen."

Für die Zukunft sieht Massa einen Joker in seiner Hand. "Bei uns funktioniert KERS. Unsere Gegner müssen es erst in ihre Autos integrieren und zum Arbeiten bringen."

Ferrari-Sprung keine Überraschung

Für Alonso ist die Steigerung von Ferrari keine Überraschung: "Die waren in den ersten Rennen besser als es der Punktestand ausweist. Sie hatten einfach Pech. Massa lag in Melbourne und Shanghai jeweils an dritter Stelle, als er ausfiel. Kimi war vor dem Regen in Sepang Fünfter. Es war klar, dass die einen Schritt machen würden, wenn sie ihr Auto so dramatisch modifizieren."

Umfrage
Welches F1-Team ist der größte Verlierer der bisherigen Saison?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden