Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Massa langsamer als Alonso

Massa sucht verzweifelt nach Grip

Formula 1 Grand Prix, Australia, Saturday Qualifying Foto: xpb 40 Bilder

In Bahrain stand Felipe Massa noch vor Fernando Alonso in der Startaufstellung. 14 Tage später war es umgekehrt. Massa verlor sieben Zehntel auf seinen spanischen Teamkollegen. Seine Erklärung: "Ich fand keinen Grip."

27.03.2010 Michael Schmidt

Felipe Massa wirkte ein bisschen ratlos. Sieben Zehntel Abstand zu Fernando Alonso sind eine Menge Holz. Noch schlimmer wog, dass der Spanier über die ganze Qualifikation deutlich schneller unterwegs war.

Alonso kämpfte mit den Red Bull um die Pole Position. Massa kämpfte sich erst in letzter Sekunde auf Platz fünf vor. "Was ja keine so schlechte Ausgangsposition ist", versuchte Massa die Situation schönzureden. Der Brasilianer hofft jetzt auf das Rennen. Dass es am Sonntag wärmer wird, und dass sich die Reifen mit mehr Sprit an Bord besser aufheizen.

Massa mit Temperaturproblemen

Am Freitagmorgen war die Welt noch in Ordnung. "Meine Probleme begannen mit der zweiten Trainingssitzungen, als die Temperaturen in den Keller fielen. Plötzlich spürte ich keinen Grip mehr." In der Qualifikation kam es noch schlimmer. Die Asphalttemperaturen waren auf 23 Grad gesunken.

Massa schob den Unterschied zu Alonso auf seinen Fahrstil und die Abstimmung. Offenbar fährt der Vize-Weltmeister von 2008 mit weniger Abtrieb als der Spanier. "Und mein Fahrstil ist runder. Das beansprucht die Reifen weniger, die dann in der Kälte nicht die nötige Betriebstemperatur hatten. Ich habe wirklich alles probiert. Hart bremsen, hin und herwedeln, aber ich kam einfach nicht in dieses Fenster hinein, in dem die Reifen arbeiten."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden