Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fernando Alonso auf dem Weg zum Formel 1-Champion

Dritter Weltmeister-Titel in Brasilien?

Fernando Alonso Foto: xpb 23 Bilder

Fernando Alonso hat seinen dritten WM-Titel vor Augen. Nicht nur der Punktestand weist den Ferrari-Piloten als Favoriten aus. Der Spanier gewann seine Formel 1-Titel 2005 und 2006 immer am gleichen Ort - beim GP Brasilien. Wiederholt sich die Geschichte?

27.10.2010 Michael Schmidt

Fernando Alonso, Mark Webber, Lewis Hamilton, Sebastian Vettel oder Jenson Button? Noch hat der Fünfkampf um den Titel Bestand. Doch zwei Rennen vor Ende der Weltmeisterschaft ist die Chancenverteilung klarer geworden. Button ist mit 42 Punkten Rückstand praktisch aus dem Rennen. Nur noch ein Wunder kann den Titelverteidiger retten. McLaren-Chef Martin Whitmarsh kündigte gegenüber auto-motor-und-sport.de bereits an, dass Button ab sofort für Lewis Hamilton fahren wird.

Neuer Favorit ist Fernando Alonso. Der Ferrari-Pilot kann als einziger aus dem Quintett schon in zwei Wochen in Brasilien den Sack zumachen. Und er ist auch der einzige, der mit Sicherheit bis zum Finale in Abu Dhabi WM-Chancen hat, sollte das Titelrennen bis dahin vertagt werden. Für Sebastian Vettel dagegen geht es beim GP Brasilien schon um alles oder nichts, will er den Traum bis zum Finallauf träumen. Er muss in Interlagos mindestens einen Punkt auf Alonso gutmachen. Und er darf nicht mehr als elf Zähler auf Mark Webber verlieren.

Fernando Alonso mit guten Karten beim GP Brasilien

Alonso geht mit einem psychologischen Vorteil in die Entscheidungsschlacht. Er war bereits zwei Mal Weltmeister. Er hat ein Punktepolster auf seine Rivalen. Ihm steht mit Felipe Massa ein Teamkollege zur Seite, für den die Titeljagd längst gelaufen ist, und der bei seinem Heimrennen immer besonders stark ist. Und Brasilien ist statistisch ein guter Boden für Alonso. Dort feierte er seine ersten beiden WM-Titel. 2005 vorzeitig, 2006 im Finale gegen Michael Schumacher.

Alonso und seinem Ferrari werden auch in Interlagos gute Chancen eingeräumt. Mit seiner langen Zielgeraden, zwei harten Bremspunkten und vielen enge Kurven, kann Ferrari den vorletzten WM-Lauf sogar aus eigener Kraft gewinnen. Trotzdem stempelt Alonso die Red Bull weiter zum Favoriten ab: "Die sind überall stark. 14 Pole Position in 17 Rennen sagen alles. Unter normalen Umständen sind sie nicht zu schlagen. Wir können sie nur in Fehler hetzen."

Hätte Alonso auch in Vettel-Pech gewinnen können?

Singapur und Korea haben aber auch gezeigt, dass Ferrari den Rückstand zu Red Bull verkürzt hat. Die vielen kleinen Diffusormodifikationen zeigten Wirkung. Der Sieg in Singapur ging an Rot. Und Alonso ist überzeugt, dass er in Korea auch ohne Vettels Motorschaden eine Siegchance gehabt hätte: "Unser Auto war auf den Intermediates eine Spur schneller als der Red Bull. Der hatte auf den Extremwetterreifen leicht die Oberhand."

Alonso glaubt, dass seine Chancen zum Rennende besser geworden wären: "Der Verschleiß der Intermediates hätte das Rennen entschieden. Wir haben gesehen, wie stark bei einigen Autos zum Schluss die Reifen abgebaut haben. Da sind die Rundenzeiten sofort um bis zu vier Sekunden angestiegen. Ich konnte Vettels Reifen nicht erkennen, aber meine waren bis zum Schluss ganz gut in Schuss." Die letzten Runden gaben Alonso Recht. Lewis Hamilton verlor zum Schluss noch 15 Sekunden auf den Ferrari.

Alonso liegt voll im WM-Fahrplan

Alonso bleibt trotz der guten Ausgangslage bei seiner Marschroute für den Titelgewinn. "Ab jetzt bestimmen Konstanz und das Glück deine Chancen. Ich habe immer gesagt, dass ich in jedem der letzten fünf Rennen aufs Podest fahren muss, wenn ich den Titel holen will. Bis jetzt liege ich im Fahrplan." Trotzdem kann sein Verfolger Mark Webber noch aus eigener Kraft Weltmeister werden. Wenn der Australier die letzten zwei Grand Prix gewinnt, nützen Alonso auch zwei zweite Plätze nichts.

Umfrage
Wer wird Formel 1-Weltmeister 2010?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden