Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari-Chef lobt Einigung über Sparmaßnahmen

Foto: dpa

Der Präsident der Formel-1-Teamvereinigung FOTA, Luca di Montezemolo, hat die Einigung über künftige Sparmaßnahmen mit dem Internationalen Automobilverband FIA begrüßt.

22.10.2008

"Das Treffen war fruchtbar. Endlich wird die Formel 1 sparsamer", lobte der Ferrari-Chef in der "La Gazzetta dello Sport" (22.10.) das Spitzengespräch mit FIA-Chef Max Mosley, bei dem sich die FOTA-Vertreter am Dienstag (21.10.) in Genf mit dem Verband auf deutliche Kostenreduzierungen für die kommenden Jahre verständigt hatten.

Di Montezemolo bestätigte, dass einer der Kerne der Vereinbarung die Verlängerung der Motoren-Lebensdauer ist. Von 2009 an müssen die Motoren demnach drei statt bislang zwei Formel-1-Rennen halten. Weitergehende Sparmaßnahmen wollen FOTA und FIA bei einem weiteren Treffen nach dem Saisonfinale in Brasilien in eineinhalb Wochen beschließen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden