Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Ferrari unter Druck

Williams begrüßt Budget-Obergrenze

Foto: dpa 143 Bilder

Während Ferrari gegen die Budget-Obergrenze opponiert, begrüßt Frank Williams das neue Reglement der FIA. Der Rollstuhlgeneral will diese Position auch bei der FOTA-Sitzung am 6. Mai in London vertreten.

30.04.2009 Michael Schmidt

Ferrari versucht vergeblich, seine Truppen zusammenzuhalten. FOTA-Chef Luca di Montezemolo hoffte das Thema Budgetobergrenze am kommenden Mittwoch (6. Mai) im Rahmen der FOTA-Sitzung zu besprechen und zugunsten seiner Interessen abzulehnen. Da wird er sich schwer tun, denn für kurzfristige Entscheidungen braucht die FOTA ein einstimmiges Votum.

Frank Williams hat bereits angekündigt, dass er den FIA-Plan unterstützt: "Seit es die FOTA gibt, wurden die Kosten bereits signifikant heruntergefahren, doch die Vernunft spricht immer mehr für ein Budgetlimit. Wir wünschen uns, dass 2010 alle Teams unter einem gemeinsamen Reglement fahren, und das ist für uns eine Budgetobergrenze. Diese Position werden wir bei der FOTA vertreten. Wir verstehen, dass es für einige Teams große Anstrengungen bedeutet, das zu bewerkstelligen. Wir erwarten, dass die FOTA gemeinsam darauf hinarbeitet, eine konstruktive Lösung zu finden."

Keine Chance ohne Budget-Limit

Das ist eine Ohrfeige für Ferrari, die sich gegen die neue Regel stemmen. Es steht Maranello zwar frei, ohne Kosteneinschränkung nach dem bestehenden Reglement anzutreten, doch nach Ansicht von Experten ist man damit chancenlos.

Williams-Technikchef Sam Michael verweist allein auf den Punkt des verstellbaren Heckflügels: "Das bedeutet, dass du in Kurven ein Monte Carlo- und auf den Geraden ein Monza-Auto hättest. Wenn man bedenkt, dass die 20 Autos heute innerhalb von 1,4 Sekunden liegen, dann reicht allein dieses Geschenk aus, Autos nach dem aktuellen Reglement wegzublasen."

Umfrage
Welches F1-Team ist der größte Verlierer der bisherigen Saison?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden