Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

FIA hebt Heizdeckenverbot auf

Foto: dpa 45 Bilder

Heizdecken für die Reifen werden auch in Zukunft erlaubt sein. Die Motorsport-Weltbehörde FIA wird das angestrebte Verbot, das ab der Saison 2009 greifen sollte, doch nicht verhängen.

27.06.2008 Gregor Messer

Der ursprüngliche Plan war, mit der Wiedereinführung von profillosen Slick-Reifen auch die Heizdecken zu verbieten, um Kosten einzusparen und gleichzeitig die Rennen spannender zu gestalten. Doch nach Testfahrten zeigten sich viele Fahrer in Sorge, weil Fahrzeuge mit noch nicht aufgewärmten Reifen nach einem Boxenstopp erheblich langsamer auf der Strecke sind, als nachfolgende Autos, bei denen die Reifen bereits die nötige Betriebstemperatur haben. Der Geschwindigkeitsunterschied sei einfach zu groß.

Unkontrollierbarkeit des Mindestluftdrucks

Reifenausrüster Bridgestone besteht allerdings darauf, dass der vorgesehene Gummi keine Probleme heraufbeschwören wird und daher das Verbot von Reifen-Heizdecken bestehen bleiben sollte. Eine Form der Sicherheit sah Bridgestone allerdings bislang darin, einen bestimmten Mindest-Luftdruck vorzuschreiben - eine Maßnahme, gegen die sich die Teams aufgelehnt haben. Einen vorgeschriebenen Mindestluftdruck zu kontrollieren ist nahezu unmöglich. Das hat auch die FIA einsehen müssen; besonders, nachdem sich die Teams in der Technischen Arbeitsgruppe gegen die Reifenheizdecken ausgesprochen haben. Ein weiteres Argument gegen das Verbot: Bei Testfahrten sind die Decken nicht verboten. Somit fiel auch der Aspekt der Kostenersparnis weg.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden