Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

FIA

Neues Sicherheitspaket

Foto: dpa

Die FIA hat auf die durch Reifenschäden verursachte Unfallserie der letzten Monate schnell reagiert: Schon im nächsten Jahr soll für viele Karosserieteile eine reissfesten Ummantelung aus Kevlar Pflicht werden.

15.09.2004

Dies empfahl die Technical Working Group der FIA, in der alle Technikchefs der Teams vertreten sind bei ihrem Meeting in Monza mit seltener Einmütigkeit. Es bestehen keine ernsthaften Zweifel daran, dass diese Empfehlung von der Formel 1-Kommision und vom Welt-Motorsport-Konzil abgenickt werden.

Viele Unfälle waren in den letzter Zeit darauf zurückzuführen, dass die Reifen platzten, weil die Fahrer zuvor über Trümmerteile gefahren waren. Die von scharfkantigen Kohlefasertrümmerteile schlitzten die Pneus auf. In Indianapolis waren Fernando Alonso und Ralf Schumacher betroffen, in Spa erwischte es zum Beispiel Jenson Button, der bei seinem Unfall auch noch Zsolt Baumgartners Minardi aus dem Rennen kegelte. Nach Meinung der Technical Working Group wird durch die neue Maßnahme der Trümmerteppich um 80 Prozent reduziert.

Die Flügelendplatten, die seitlichen Windabweiser und die Zusatzflügel, also jene Teile, die bei Unfällen leicht abfallen, müssen ab 2005 mit Kevlar ummantelt werden. Kevlargewebe ist sehr zäh und reissfest. Es ist aber auch relativ schwer und es erhöht nicht die Steifigkeit der jeweiligen Bauteile. Deshalb verwenden es die Konstrukteure nur ungern. Um die Fahrerbeine vor Verletzungen durch scharfkantige Kohlefasersplitter zu schützen, ist es allerdings bereits seit einigen Jahren Pflicht, die Monocoque-Röhre innen mit Kevlar zu tapezieren.

Die Technical Working Group beschloss noch zwei weitere Änderungen: Erstens werden die Seile in den Radaufhängungen, die verhindern sollen, dass bei Unfällen die Räder davonfliegen, in Zukunft viermal so stark gebaut werden. Zweitens werden die Polster in den seitlichen Cockpiträndern dicker. Sie müssen in Zukunft 100 Millimeter statt wie bisher 75 Millimeter stark sein.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden