Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Force India bestätigt Nico Hülkenberg

Hülkenberg für 2015 fix

Nico Hülkenberg - Force India - Otmar Szafnauer Foto: Force India

Nico Hülkenberg kann ruhig schlafen. Force India hat die Option auf ihn eingelöst. Damit hat der WM-Achte sein Cockpit für 2015 fix. Teamkollege Sergio Perez wartet noch auf eine Bestätigung.

20.10.2014 Michael Schmidt

In der zweiten Hälfte des Formel 1-Feldes rumort es. Überall ist das Geld knapp. Es wird für viele Teams immer schwieriger, ein Budget zwischen 100 und 120 Millionen Euro zusammenzukratzen. Deshalb kann sich auch keiner der Fahrer in Teams wie Lotus, Force India, Sauber, Caterham oder Marussia sicher sein, ob er seinen Platz in der nächsten Saison behält. Vor allem Fahrer, die Geld verdienen statt Geld bringen. Nico Hülkenberg zählt zu der Gruppe, die für das Fahren bezahlt werden.

In den letzten Wochen waren im Fahrerlager Gerüchte aufgekommen, Force India könnte nächstes Jahr ein rein mexikanisches Team mit Sergio Perez und Esteban Gutierrez werden. Mit dem Comeback des GP Mexiko wäre demnach genügend Sponsorgeld aus dem Land der Azteken in den indischen Rennstall geflossen. Die Sorge ist Hülkenberg los. Das Team bestätigte ihn am Montag (20.10.2014) für die kommende Saison. Sergio Perez wartet noch darauf, verriet aber in Sochi: "Wir sind auf einem guten Weg."

Für Mallya ist Hülkenberg ein potenzieller Weltmeister

Für Hülkenberg ist 2015 bereits das vierte Jahr bei Force India. 2011 diente er nach dem Rauswurf bei Williams seine erste Saison als Testfahrer bei dem Rennstall aus Silverstone ab. 2012 wurde der Rheinländer Stammpilot und landete mit 63 Punkte auf Platz 11. Ein Jahr darauf wechselte er zu Sauber. Hülkenberg hatte bei Teamchef Vijay Mallya dennoch einen Stein im Brett. "Nico ist für mich ein potenzieller Weltmeister. Er hatte mir versprochen, dass er sich zuerst bei uns meldet, wenn er Sauber verlassen würde." So kam es.

In dieser Saison liegt Hülkenberg nach 16 von 19 Rennen mit 76 Zählern auf Platz 8. Mit der angestrebten 100 Punkte-Marke wird es eng. Da müsste das für Austin versprochene Upgrade schon Wunder wirken. Mallya freut sich auf eine weitere Zukunft: "Wir kennen Nico sehr gut und sind froh, dass er ein Force India-Fahrer bleibt. Er ist ein echter Racer, der konstant wichtige Punkte für uns sammelt." Hülkenberg äußerte sich erleichtert: "Es ist gut, seine Pläne für nächstes Jahr bestätigen zu können. Wir haben mit Mercedes einen starken Partner, und ich habe ein gutes Gefühl für 2015."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden