Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Force India

Liuzzi wird Fisichella-Ersatz ab Monza

Tonio Liuzzi Foto: Force India 44 Bilder

Force India hat am Montag (7.9.) endlich bestätigt, dass Vitantonio Liuzzi wie erwartet in Monza im zweiten Cockpit sitzen wird. Der Italiener ersetzt dabei seinen Landsmann Giancarlo Fisichella, der die Saison bei Ferrari beendet.

07.09.2009 Tobias Grüner

Wie Force India in einem Statement bekanntgab, wird Tonio Liuzzi von Monza an im VJM001 sitzen. Somit wird der Italiener wohl auch bei den vier letzten Rennen nach dem Italien-GP der neue Teamkollege von Adrian Sutil. In den letzten beiden Jahren nahm Liuzzi noch die Rolle des Testfahrers beim indischen Team ein.

"Ich freue mich, Tonio die Möglichkeit zu geben, ins Renncockpit zurückzukehren, worauf er schon seit zwei Jahren brennt", erklärte Teamchef Vijay Mallya. "Force India ist mittlerweile sehr konkurrenzfähig und in dieser Situation benötigen wir einen Fahrer, der den Schwung beibehalten kann."

Große Chance für Liuzzi

In Spa konnte Fisichella zuletzt die erste Pole Position und den ersten Podiumsplatz für das kleine Privatteam einfahren. Sogar der Sieg wäre möglich gewesen. "Das wird die Chance für Tonio, sowohl dem Team als auch dem Feld zu zeigen, dass er den Einsatz, den Speed und die Professionalität mitbringt, um Leistung zu zeigen. Ich denke, er wird diese Gelegenheit beim Schopf packen", so Mallya.

Der Pilot selbst war entsprechend erfreut, über die Möglichkeit, wieder Formel 1 zu fahren. "Ich kann es kaum erwarten, mich wieder ins Auto zu setzen. Vor allem bei meinem Heimrennen in Monza. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, die mir Vijay gegeben hat, vor allem weil Force India ein gutes Auto hat, in dem sehr großes Potenzial steckt."

Bewerbungsfahrten für 2010

Liuzzi wird in den verbleibenden fünf Rennen zeigen müssen, dass er ein Kandidat für das Stammcockpit für die kommende Saison ist. Noch immer hat Force India seine Fahrerbesetzung für 2010 nicht bekannt gegeben. Besonderen Druck spürt der Italiener allerdings nicht. "Ich bin zuversichtlich, dass ich die Fortschritte des Teams fortführen kann. Ich bin sehr motiviert, befinde mich in guter Form und bin hungrig auf WM-Punkte."

In den Jahren 2005 bis 2007 sammelte Liuzzi bereits fünf WM-Zähler für Red Bull und Toro Rosso. Vor der Saison 2008 wurde er allerdings durch Sebastien Bourdais ersetzt. Seitdem wartet der Mann aus Apulien auf seine nächste Chance. "Das ist die Gelegenheit, den Menschen zu zeigen, was ich kann und ich freue mich sehr darauf."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden