Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Countdown - Red Bull

Red Bull: Zweiter Anlauf zum Titel

F1 Test Barcelona 2010 Foto: xpb 28 Bilder

Mit Sebastian Vettel hatte Red Bull im vergangenen Jahr im Titelkampf ein heißes Eisen im Feuer. Am Ende reichte es aber "nur" zum Vizetitel. 2010 will Vettel wieder angreifen und hat dabei nur ein Ziel: den Weltmeistertitel. Aber wie gut ist man vorbereitet?

10.03.2010

Red Bull war spät dran. Wieder einmal. Weil Chefdesigner Adrian Newey die Entwicklungszeit bis zum Gehtnichtmehr ausreizte, mussten Vettel und Webber auf drei von 15 Testtage verzichten. Trotzdem ist das neue Auto nur eine Evolution. Newey behielt sogar die Zugstangentechnik an der Hinterachse bei. Das schränkt die Breite des Diffusorkanals ein, doch Newey behilft sich mit einem Trick. Er verlegte den Lufteinlass in den Doppeldiffusor weit nach vorne. Der sparsame Renault-Motor machte ihm dabei ein Geschenk. Ein kleinerer Tank als bei der Konkurrenz spart ein paar Zentimeter Länge.

Der neue Red Bull ist keine Überraschung

"Der RB6 ist eine Weiterentwicklung des 2009er Autos. Wir haben eher versucht das Bestehende zu verbessern als neue Konzepte auszuprobieren. Im Ergebnis sieht das Auto ähnlich aus. Elemente vom Chassis oder die hintere Zugstreben-Dämpfung aus dem Vorjahr wurden beibehalten", erklärt Chefdesigner Adrian Newey. Mancher vermutet, das Newey noch immer was im Köcher hat und in Bahrain für eine große Überraschung sorgen wird.
 
Beim Testauftakt in Valencia verschenkte man wegen der späten Fertigstellung des Autos drei Trainingstage. In Barcelona blieb Mark Webber am letzten Tag zwar nur 24 Tausendstelsekunden hinter der Bestzeit von Hamilton, aber trotzdem kämpfte man noch mit Kinderkrankheiten am RB6. Mit nur 4.928 Kilometern legte der neue Bolide die geringste Distanz aller Top-Teams zurück.

Sebastian Vettel ist der Geheimfavorit
 
Auch Sebastian Vettel ist sich bewusst, dass sich das Team noch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen kann. "Da müssen wir noch ein bisschen daran arbeiten. Aber wir sind schon einigermaßen dabei - sowohl mit weniger als auch mit mehr Benzin", sagte er nach den Testfahrten.
 
Sebastian Vettel, der sein Auto für Bahrain "Luscious Liz" getauft hat, geht als Geheimfavorit in die Saison. Aber Mark Webber sagt dem Vizeweltmeister den Kampf an. Vorteil von Red Bull im Konkurrenzvergleich: "Bei uns gibt es weniger Konfliktpotenzial", sagt Webber. Spannend dürfte auch das Duell zwischen Youngster Vettel und Formel 1-Rückkehrer Michael Schumacher werden.
 
Prognose: Red Bull ist ganz klar einer der Favoriten für die Saison 2010. Mit Sebastian Vettel und Mark Webber hat man zwei fähige Fahrer an Bord, die in der Lage sind, um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Wie gut der RB6 wirklich ist, wird sich in Bahrain zeigen, vor allem dann wenn Newey wirklich noch eine Neuerung an den Start bringt.

Umfrage
Schafft Red Bull im zweiten Anlauf den Titelgewinn?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden