Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Aus für Campos Meta 1?

Stefan GP bremst Campos aus

Stefan GP Foto: Stefan GP 24 Bilder

Campos hat ein finanzielles Problem. Um zu überleben, braucht man Investoren. Tony Teixeira, der Chef der gescheiterten A1-Serie, will sich in das Team einkaufen. Allerdings soll Konkurrent Stefan GP mit einem Bauerntrick seinen Startplatz erzwingen.

03.02.2010 Michael Schmidt

Campos sucht händeringend nach Geld. Sonst kann er seine erste Formel 1-Saison abschreiben. Dallara hat zwar ein Chassis für Campos gebaut, damit auch die meisten Crashtests bestanden, doch wegen nicht bezahlter Rechnungen fehlt es immer noch an Anbauteilen. Zum Beispiel dem Cosworth-Motor. Größtes Faustpfand der Spanier ist der Startplatz, den ihnen der Weltverband im Sommer letzten Jahres zugesprochen hat. Dagegen steht der neue serbische Rennstall Stefan GP noch auf der Warteliste. Zoran Stefanovich hat Geld, er hat mit den für 2010 geplanten Toyota TF110 konkurrenzfähige Autos, doch ihm fehlt weiterhin eine Startberechtigung.

Stefan GP hat schon Material nach Bahrain schiffen lassen

Das könnte sich schon in den nächsten Tagen ändern. Nicht umsonst hat Stefan GP schon Material für den Saisonauftakt in Bahrain einschiffen lassen. Angeblich hat er mit einem Trick seinen Konkurrenten aus Spanien überrumpelt. Zoran Stefanovich soll die Rechte für die Dallara-Chassis gekauft haben. Wenn Campos doch noch zu Geld käme, hätte er keine Autos. Damit macht die Fusion mit Tony Teixeira keinen Sinn.

Der Portugiese hatte im letzten Jahr mit seiner A1-Serie eine Bauchlandung hingelegt. Teixeira soll bei Lieferanten noch offene Rechnungen haben. Ferrari wartet angeblich noch auf acht Millionen Dollar für Autos und Motoren. Deshalb richtete Bernie Ecclestone Teixeira aus, dass er einem Einstieg bei Campos nur zustimmen werde, wenn alle Verbindlichkeiten getilgt sind. Es wäre schlecht für das Image des Sports, wenn in Bahrain der Gerichtsvollzieher im Fahrerlager steht, um Teile des Teams zu pfänden.

Feiert Jacques Villeneuve sein Comeback?

Diese Diskussionen sind allerdings hinfällig, wenn es stimmt, dass Stefan GP mit dem Rechtekauf bei Dallara Campos blockiert. Mit dem serbischen Team kommt eine Person in die Formel 1 zurück, die 2007 monatelang für Schlagzeilen gesorgt hat. Mike Coughlan war neben Ferrari-Saboteur Nigel Stepney die Hauptfigur im McLaren-Spionageskandal. Der Engländer ist als Technikdirektor für Stefan GP vorgesehen.

Die Piloten für Stefan GP stehen bereits fest. Neben dem ehemaligen Toyota-Schützling Kazuki Nakajima soll Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve ein Comeback feiern. Der Kanadier bestritt beim GP Deutschland 2006 seinen letzten Grand Prix. Villeneuve bereitet sich auf seine Rückkehr in den GP-Zirkus bereits vor. Er hat vom 2. bis 4. Februar bei seinem Physiotherapeuthen Erwin Göllner eine Spezialtraining auf dem Nackenmuskel-Simulator gebucht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden