Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Force India

Force India schraubt die Ansprüche hoch

GP Australien Foto: xpb 49 Bilder

Beim Grand Prix von Bahrain war Force India klar die fünfte Kraft hinter den vier Top-Teams Ferrari, McLaren, Red Bull und Mercedes GP. In Australien bekam man Druck von Renault. Für Malaysia hat Force India die Ansprüche nun gesteigert.

31.03.2010 Bianca Leppert

Einmal vom Erfolg verwöhnt, gewöhnt man sich schnell an diesen. So auch bei Force India. Der Erfolg des Teams war der Start in die Saison als bestes Team hinter den Favoriten mit Platz neun für Vitantonio Liuzzi. Auch in Australien konnte der Italiener wieder in die Punkteränge fahren und holte mit dem siebten Platz sechs Punkte. Adrian Sutils Punktekonto blieb dagegen leer. In der Teamwertung belegt Force India nun Platz sechs hinter Renault.

Formel 1: GP Malaysia Streckenvorschau 2:05 Min.

Mallya will beide Force India in den Punkten sehen

Ansporn genug, sich in Malaysia weiter zu verbessern. Die Zielvorgabe von Teameigner Vijay Mallya ist klar: "Ich würde gerne beide Autos in den Punkten sehen", sagt er. "Wir haben Grund dazu, selbstbewusst zu sein. Die Autos sind ganz klar fähig, in die Top Ten zu kommen. Wenn beide Autos ein gutes, unproblematisches Rennen fahren, sollten sie in den Punkten sein. Wir sind im Plan."
 
Ein Fortschritt im Vergleich zum vergangenen Jahr ist klar zu erkennen. Nach zwei Rennen lag Force India 2009 noch auf dem neunten Platz der Konstrukteurswertung ohne Punkte bei weniger Konkurrenz. Für Force India gilt es vor allem Renault zu schlagen. "Der Hauptkonkurrent schien am Anfang Renault zu sein, aber nun haben sie einen großen Schritt nach vorn gemacht", meint Liuzzi. "Ich denke, es wird unser Hauptziel sein, in Malaysia aufzuholen, um sie in der Meisterschaft zu schlagen. Es wird sicher nicht einfach, weil sie ein gutes Team sind und weiterentwickeln werden."

Force India muss keinen Regentanz mehr aufführen

Sutil ist trotz seines leeren Punktekontos zuversichtlich, dass ein Fortschritt in Malaysia möglich ist. "Dieses Jahr müssen wir nicht wie früher für Regen beten, sondern kommen mit allen Bedingungen zurecht. Ich will in diesem Rennen unbedingt Punkte sammeln, denn ich hatte zwei Rennen in denen ich eigentlich hätte punkten sollen. Nun will ich es endlich schaffen."

Umfrage
Wird Force India 2010 den ersten Sieg feiern?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden