Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Halbzeitbilanz

174 weniger Boxenstopps

Felipe Massa - Williams - Formel 1 - GP England - Silverstone - 5. Juli 2014 Foto: xpb 22 Bilder

Die ersten 11 von 19 Rennen sind gelaufen. Wir ziehen eine Halbzeitbilanz. Dabei sind einige interessante Zahlen herausgekommen. Zum Beispiel, dass die Williams die schnellsten Autos auf der Geraden sind. Dass es wesentlich weniger Boxenstopps gibt. Und dass Pastor Maldonado die meisten Ausrutscher auf seinem Konto hat.

14.08.2014 Michael Schmidt

Die Formel 1 ist eine Welt der Zahlen. Meistens sind sie ziemlich groß. Die jüngste: Der Prozess gegen Bernie Ecclestone wurde gegen die Zahlung von 100 Millionen Dollar eingestellt. Die Fahrer und die Teams kamen in den ersten elf Rennen des Jahres billiger davon. 11.800 Euro zahlten die Fahrer bislang in die FIA-Kasse. Spitzenreiter sind Esteban Gutierrez und Susie Wolff mit jeweils 2.000 Dollar für zu schnelles Fahren in der Boxengasse. Von den Teams musste jetzt nur Toro Rosso bezahlen. 30.000 Euro für ein loses Rad.

Bei den Boxenstopps gehen die Zahlen dramatisch nach unten. 2013 stoppten die Fahrer in den ersten elf Rennen 637 Mal. In diesem Jahr sind es nur 463 Boxenstopps. Bahrain lieferte mit 57 die meisten. England mit 24 die wenigsten. 16 der Boxendurchfahrten waren die Folge einer Strafe. Das Safety Car rückte insgesamt zehn Mal für 36 Runden aus. Im letzten Jahr führte Bernd Mayländer zum gleichen Zeitpunkt 30 Runden das Feld an.

Die beste Boxen-Crew hat Red Bull mit insgesamt fünf Bestzeiten. Die zuverlässigste ist die von Ferrari. Bislang ging kein Boxenstopp im roten Lager grandios schief. Die zweifelhafte Ehre der meisten Boxenpannen teilen sich Williams und Marussia mit je drei Schnitzern.

Williams hat dafür die schnellsten Autos auf der Geraden. In fünf von elf Trainings und sieben von elf Rennen erzielte ein Williams den höchsten Topspeed. Lewis Hamilton war der Sieger mit dem größten Vorsprung. Er wurde in Silverstone 30,135 Sekunden vor Valtteri Bottas abgewunken. Der WM-Zeite hält auch den Rekord des kleinsten Vorsprungs. In Spanien trennten ihn 0,636 Sekunden von Nico Rosberg.

Noch kein Führungskilometer für Vettel

König der Pole Positions ist Nico Rosberg mit sechs Trainingsbestzeiten. Dazu passt auch der beste Schnitt aller Startplätze. Rosberg ging im Mittel von Startplatz 1,91 ins Rennen. Der zweitplatzierte Daniel Ricciardo von Platz 5,09 und Lewis Hamilton von Rang 6,09.

Zählt man alle Trainings zusammen, war Lewis Hamilton der schnellste Fahrer. Der Engländer stand insgesamt 23 Mal ganz vorne. Rosberg folgt mit 13 Bestzeiten. Sonst wurde nur noch Fernando Alonso mit vier schnellsten Trainingsrunden auffällig. Titelverteidiger Sebastian Vettel hat erst eine Bestzeit. Dafür noch keinen Führungskilometer.

Die Rangliste des fleißigsten Spitzenreiters führt Rosberg mit 1.412,9 Kilometern vor Hamilton (1.365,2 km) und Daniel Ricciardo (153,3 km) an. Rosberg hat auch die meisten schnellsten Rennrunden gesammelt. In der Wertung führt er mit 4:3 gegen Kollege Hamilton. Fernando Alonso ist der zuverlässigste Fahrer im Feld. Der Spanier hat immer gepunktet. 3.309 Rennkilometer sind der Beweis dafür. Jenson Button kommt auf 3.285, Daniel Ricciardo auf 3.271 Kilometer. Am hinteren Ende rangieren Felipe Massa mit 2.377 und Marcus Ericsson mit 2.176 Kilometern. Esteban Gutierrez sah am seltensten die Zielflagge. Nur fünf Mal bei elf Starts.

Die meisten Unfälle, Dreher, Verbremser und Ausrutscher hat - wen wundert‘s - Pastor Maldonado. Der Lotus-Pilot landete 45 Mal neben der Strecke. Dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Romain Grosjean (37), was dafür spricht, dass der Lotus E22 nicht ganz unschuldig an der hohen Fehlerquote ist. Musterknabe in der Beziehung ist Jenson Button mit nur 8 Ausrutschern. Der Engländer führt schon seit Jahren diese Statistik an.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden