Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Jahresnoten 2013

Vettel knapp hinter eigener Bestmarke

GP Italien - Formel 1 - 2013 Foto: xpb 24 Bilder

auto motor und sport hat bei allen 19 Rennen Noten für die 22 Piloten vergeben. Am Jahresende ist es Zeit Bilanz zu ziehen und Zeugnisse zu verteilen. Wir sagen Ihnen, wer die Saison 2013 mit Bestnote abgeschlossen und wer das Klassenziel verfehlt hat.

16.12.2013 Tobias Grüner

In den vergangenen Jahren war der Meister der Formel 1 nicht immer auch in unserer Notentabelle vorne. In diesem Jahr gibt es allerdings keine zwei Meinungen, wer der Pilot des Jahres war. Der Stern von Sebastian Vettel überstrahlte alles. Mit einem Schnitt von 8,95 von 10 möglichen Punkten thront der alte und neue Weltmeister einsam an der Spitze.

Vettel verpasst eigenen Noten-Bestwert

In Sachen WM-Punkte konnte Vettel mit 397 Zählern eine neue Bestmarke setzen. In unseren Jahresnoten reichte es allerdings nicht für einen neuen Referenzwert. Seit 2009 bewertet auto motor und sport die Piloten nach jedem Rennen. Den besten Schnitt erreichte Vettel dabei in der Saison 2011. Damals kam der Heppenheimer auf 9,26.

Die Gründe dafür, dass der Heppenheimer dieses Jahr trotz der einmaligen Siegesserie nicht an die eigene Bestmarke herangekommen ist, sind schnell erklärt. In Malaysia gab es für seine unfaire Attacke gegen Teamkollege Mark Webber trotz Stallregie Abzug - nur die Note 5. Mit dem überlegene Red Bull RB9 musste es zudem schon Pole Position und Rennsieg sein, damit wir in der zweiten Saisonhälfte die Traumnote 10 ziehen konnten.

Trotzdem der leichten Abzüge liegt Vettel noch weit vor dem Rest des Feldes. Erster Verfolger Fernando Alonso ist mehr als eine ganze Note entfernt auf Rang 2. Eine positive Überraschung der Saison heißt Nico Hülkenberg. Der Rheinländer konnte im Sauber mehr als nur einmal richtig glänzen und sicherte sich dadurch am Ende den viertbesten Noten-Schnitt im Feld.

Formel 1 Jahresnoten 2013

Hier haben wir für Sie alle Piloten mit dem Jahresdurchschnitt aufgeführt. Bei welchen Renenn die Höhe- und Tiefpunkte lagen, erfahren Sie in der Fotogalerie.

  1. Sebastian Vettel: 8,95/10
  2. Fernando Alonso: 7,79/10
  3. Mark Webber: 7,53/10
  4. Nico Hülkenberg: 7,47/10
  5. Kimi Räikkönen: 7,47/10
  6. Nico Rosberg: 7,37/10
  7. Lewis Hamilton: 7,21/10
  8. Adrian Sutil: 6,68/10
  9. Romain Grosjean: 6,63/10
  10. Jenson Button: 6,47/10
  11. Felipe Massa: 6,37/10
  12. Paul di Resta: 6,26/10
  13. Daniel Ricciardo: 6,16/10
  14. Sergio Perez: 5,95/10
  15. Valtteri Bottas: 5,53/10
  16. Jules Bianchi: 5,53/10
  17. Heikki Kovalainen: 5,50/10
  18. Jean-Eric Vergne: 5,26/10
  19. Charles Pic: 5,00/10
  20. Pastor Maldonado: 4,84/10
  21. Esteban Gutierrez: 4,79/10
  22. Max Chilton: 4,11/10
  23. Giedo van der Garde: 4,05/10

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden