Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1 Junior Test Jerez, Tag drei

Ricciardo toppt die bisherigen Bestzeiten

Daniel Ricciardo Foto: Red Bull 86 Bilder

Am dritten und letzten Tag der Formel 1 Junior Tests im spanischen Jerez zeigte Daniel Ricciardo von Red Bull noch einmal seine Stärke. Mit seiner Zeit von 1.17,418 Minuten setzte der Australier die Top-Zeit aller drei Testtage.

03.12.2009 Bianca Leppert

Der Australier drehte insgesamt 77 Runden auf der 4,423 Kilometer langen Strecke. Allerdings wurde der amtierende britische Formel 3 Meister von aufsteigendem Qualm aus dem Auto jäh gestoppt.

Während es am Vormittag noch leicht nieselte, profitierte Paul di Resta von seinem Stint am Nachmittag. Er umrundete mit dem Force India den Kurs als Zweitschnellster. Auf Ricciardo fehlten dem Schotten 1,318 Sekunden. Allerdings sorgte er mit einem Fehler zwei Mal für rote Flaggen.

"Der Ziel dieses Tests war ihn zu machen und dann weiterzusehen", sagte di Resta. "Ich habe noch keine konkreten Pläne für nächstes Jahr, aber ich hoffe ich kann auf Basis dieses Tests eine Beziehung zu Force India aufbauen. Natürlich gibt es in der DTM jede Menge Potenzial und nach diesem Test muss ich mich hinsetzen und schauen, was ich machen will und wo ich hin will."
 
Sein DTM-Markenkollege Gary Paffett (McLaren), der am Mittwoch die Bestzeit markierte, kam auf den dritten Platz vor Mike Conway im Brawn GP. Der Deutsche Nico Hülkenberg setzte mit seinem umfangreichen Programm von 105 Runden eher auf Konstanz und beendete den Testtag auf Platz fünf.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden