Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1: Fortschritt bei Lotus

Kleine Maßnahme, große Wirkung

Formula 1 Grand Prix, Turkey, Friday Practice Foto: xpb.cc 19 Bilder

Ein neuer Heckflügel brachte Lotus wieder einen Schritt näher ans Mittelfeld heran. Heikki Kovalainen wunderte sich, dass eine relativ kleine Maßnahme einen derat große Wirkung haben kann. Auf die ToroRosso und Williams fehlten Lotus in Istanbul nur noch 1,3 Sekunden.

29.05.2010 Michael Schmidt

Der neue Heckflügel von Lotus ist leichter und effizienter. Eigentlich haben sich Jarno Trulli und Heikki Kovalainen nur einen kleinen Fortschritt erhofft, "doch es ging viel besser als erwartet", freut sich Kovalainen. "Das Auto fühlt sich gut in den Kurven an und wir sind ordentlich schnell auf den Geraden."

Kovalainen sieht Fortschritte bei Lotus

Die neuen Teams tragen am Ende des Feldes ihre eiugene Meisterschaft aus. "Unser Titel heißt Best of the Rest", grinst Kovalainen. "Und ich muss meinen Teamkollegen schlagen, Jarno ist eine harte Nuss. Ich fahre gegen ihn, als ginge es um Siege."

Dabei sieht Kovalainen das Mittelfeld langsam näher rücken. "Pro Kilometer sind es noch rund drei Zehntel", rechnet der Finne vor. Im dritten Training war es sogar noch besser. Zwischen Jarno Trulli im schnelleren der beiden Lotus und Rubens Barrichello, dem Letzten des Mittelfeldes lagen 1,3 Sekunden. Auf 5,338 Kilometer umgerechnet ergibt sich ein Rückstand von 0,24 Sekunden pro Kilometer.

Die Lotus-Piloten arbeiten schon auf die Saison 2011 hin. Lotus wird in Silverstone noch eine Ausbaustufe des 107T bringen und sich ab dann voll auf das 2011er Auto konzentrieren. "Genau der richtige Ansatz", lobt Trulli. Kovalainen ergänzt: "In diesem Jahr blieb uns nichts anderes übrig, ein konservatives Auto zu bauen. Das Team braucht Zielankünfte um zu lernen. Nächstes Jahr beginnen alle bei Null. Wir kennen die Aerodaten der guten Autos, und wir wissen, wie weit weg wir davon sind. Für das nächstjährige Auto haben wir genug Zeit, etwas mehr zu riskieren. Ich erwarte, dass wir 2011 im Mittelfeld ankommen."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden