Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1-Noten GP Korea 2010

Schlechte Noten für Webber und Button

Virgin Crash Foto: Daniel Reinhard 25 Bilder

Die Titelkandidaten Mark Webber und Jenson Button präsentierten sich beim GP Korea wenig weltmeisterlich. Sebastian Vettel und Nico Rosberg blieben im Regenchaos ebenfalls punktlos. Sie können sich wenigstens über gute Noten in unserem Formel 1-Zeugnis freuen.

25.10.2010 Michael Schmidt

Beim ersten GP Korea der Formel 1-Geschichte bot sich den Piloten eine besonders gute Chance, ihre fahrerischen Qualitäten unter Beweis zu stellen. Eine neue Strecke, chaotische Wetterbedingungen und der Druck des Saisonendspurts sorgten für eine hohe Fehlerquote im Feld. Nur die Wenigsten kamen ungeschoren davon.

Den spektakulärsten Fehler leistete sich Mark Webber, der sich bereits in Runde 18 sowohl von der Strecke als auch von der WM-Führung verabschiedete. Zu allem Überfluss nahm der Australier bei seinem selbstverschuldeten Dreher auch noch Nico Rosberg aus dem Rennen, der bis zu diesem Zeitpunkt eine überragende Vorstellung im Silberpfeil ablieferte.

Beide McLaren-Piloten mit Fehlern

Der zweite große Verlierer des Wochenendes heiß Jenson Button. Der Engländer kam nie richtig auf Speed und besaß wieder einmal keine Chance gegen McLaren-Teamkollege Lewis Hamilton. Aber auch Hamilton blieb nicht fehlerfrei. Beim Neustart nach der zweiten Safety-Car-Phase rutschte der Champion von 2008 von der Piste und warf damit den möglichen Sieg weg.

Einer der wenigen Piloten, die das ganze Rennwochenden fehlerfrei unterwegs waren, hieß Sebastian Vettel. Der Deutsche sicherte sich die Pole Position und ließ sich weder durch Wetter noch durch Druck von Fernando Alonso aus dem Konzept bringen. Dass die weltmeisterliche Fahrt doch ohne Punkte-Lohn blieb, lag wieder einmal an der Technik. Dass sich Renault für den Motorplatzer entschuldigte hilft dem Heppenheimer leider ebenso wenig wie die gute Note in unserem Fahrerzeugnis.

Schumacher mit Aufwärtstrend in Korea

Ein klarer Aufwärtstrend ist dagegen bei Michael Schumacher zu erkennen. Nachdem der Altmeister schon in Japan ein gutes Zeugnis abliefern konnte, war er auch in Korea wieder weit oben in der Noten-Skala zu finden. Auch Sauber-Pilot Kamui Kobayashi und Timo Glock haben uns wieder einmal überzeugt und sich gute Noten verdient.

Wie die 24 Piloten im Einzelnen abgeschnitten haben, sagen wir Ihnen zusammen mit den schönsten Bildern des Wochenendes in unserer großen Fotoshow.

Umfrage
Wer wird Formel 1-Weltmeister 2010?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden