Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Formel 1 Young Drivers Test Abu Dhabi 2010

Chance für den Formel 1-Nachwuchs

Gary Paffet und Paul di Resta Foto: xpb 14 Bilder

Der Young Drivers Test nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi ist die beste Möglichkeit für junge Talente, auf sich aufmerksam zu machen. Wegen des Testverbots gibt es sonst kaum noch Fahrgelegenheiten für Nachwuchspiloten. auto motor und sport verrät, wer wo fährt.

19.10.2010 Michael Schmidt

In der Woche nach dem GP Abu Dhabi findet die große Formel 1-Talentshow (16./17.11.) statt, im Fachjargon "Young Drivers Test" genannt. Für die Teams wird es somit langer Aufenthalt am Arabischen Golf. Sie verbringen zwei Wochen in Abu Dhabi.

Erst steigt das große WM-Finale. Am Dienstag und Mittwoch (16./17.11.) folgt der Nachwuchstest, bei dem nur Fahrer ins Cockpit dürfen, die noch keinen Grand Prix bestritten haben. Nach einem weiteren Tag Unterbrechung steigt am Freitag und Samstag (19./20.11.) der erste Test mit den Pirelli-Reifen. Da greifen dann die Stammpiloten wieder ins Lenkrad.

Die meisten Teams haben ihre Nachwuchsfahrer für den Young Drivers Test in Abu Dhabi bereits nominiert. Nur Lotus und Hispania ist die Besetzung für Dienstag und Mittwoch noch offen. Ferrari wird zwei Tage mit seinem Reservepiloten Jules Bianchi testen. Der Franzose liegt in der GP2-Serie derzeit auf Rang drei, hat beim Schlusslauf in Abu Dhabi aber noch Chancen den Zweitplatzierten Sergio Perez zu verdrängen.

McLaren setzt auch beim Nachwuchs auf Briten

Red Bull setzt seinen Ersatzpiloten Daniel Ricciardo in Abu Dhabi ein. Der 21-jährige Australier aus Perth hat schon Formel 1-Luft geschnuppert. Bei den meisten Grand Prix saß er im Red Bull-Motorhome und nahm an den technischen Briefings teil. McLaren-Mercedes bietet seinen Edeltester Gary Paffett auf. Über dem zweiten Piloten schwebt noch ein kleines Fragezeichen, es deutet aber alles auf den britischen GP2-Piloten Oliver Turvey hin.

Renault wird gemäß einer internen Regel dem Sieger der Renault-Weltserie ein Auto für den Young Drivers Test bereitstellen. Der Russe Mikhail Aleshin sicherte sich den Titel Anfang Oktober beim Finallauf in Barcelona und damit die Fahrt im Renault R30. Am zweiten Tag wird möglicherweise ein Fahrer aus dem Pool von Genii zum Zug kommen. Genii gehören 75 Prozent des Rennstalls. Der Chinese Ho-Pin Tung wäre eine mögliche Wahl.

Paul di Resta darf für Force India zum Young Drivers Test

Williams hat sein Programm bereits strukturiert. Einen Tag bekommt der Meister der Formel 2 Dean Stoneman das Formel 1-Auto. Der Brite ist erst 20 Jahre alt. Außerdem erhält noch das finnische Supertalent Valtteri Bottas eine Chance in Abu Dhabi. Bei Force India steht im Moment erst Testfahrer Paul di Resta auf dem Zettel. Es ist aber möglich, dass auch andere Fahrer zum Einsatz kommen.

Bei Mercedes GP fährt der englische GP2-Pilot Sam Bird. Der 23-jährige Brite war bereits 2009 für das Team Mücke in der Formel 3 mit Mercedes-Motoren im Einsatz. Bird gewann zuletzt in Monza sein ersten GP2-Rennen und ist damit der beste Rookie der Formel 1-Nachwuchsklasse.

Sauber lässt bei Young Drivers Test zwei Mexikaner ran. Den nächstjährigen Stammpiloten Sergio Perez und Testfahrer Esteban Gutiérrez. Toro Rosso gibt dem Franzosen Jean-Eric Vergne eine Fahrgelegenheit. Der 20-Jährige aus Pontoise empfahl sich mit dem Titel der Englischen Formel 3-Meisterschaft für den Abu Dhabi-Termin.

Lotus und HRT F1 lassen sich Testcockpit bezahlen

Virgin teilt sein Programm auf den Belgier Jérôme d‘Ambrosio und den Brasilianer Luiz Razia auf. Lotus will ebenfalls zwei Fahrer an den Start bringen, weiß aber noch nicht wen. Einer der beiden Kandidaten soll für den Test Geld abliefern, der andere hat eine Chance, offizieller Testfahrer für 2011 zu werden. Bei Hispania bestimmt vermutlich der Geldbeutel die Besetzung der Testcockpits.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden