Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

FOTA-Sitzung

FOTA sucht Gespräch mit FIA

FOTA Logo Foto: FOTA 32 Bilder

Nach dem Treffen der Formel 1-Teamvereinigung FOTA sind bisher nur wenige konkrete Ergebnisse ans Licht gekommen. Wegen Bedenken gegen das geplante Reglement will man nun noch einmal mit der FIA sprechen.

07.05.2009 Tobias Grüner

Es sei ein positives und konstruktives Meeting gewesen, das die FOTA am Mittwochnachmittag (6.5.) in London Heathrow abgehalten hat, erklärte die Teamvereinigung in einer Pressemitteilung. Dass dabei nicht alle Teams einer Meinung waren, geht zwar nicht direkt hervor, ist allerdings anzunehmen.

Schon vor der Sitzung haben einige Teams wie Renault oder Williams ihre Zustimmung zur Budget-Limitierung signalisiert, andere Teams wie Ferrari und BMW-Sauber sträuben sich noch vehement gegen das Ausgabenlimit von 45 Millionen Euro, das schon ab der kommenden Saison eingeführt werden soll.

Keine neuen Vorschläge

Konkrete Ergebnisse hat das Meeting in dieser Frage wohl nicht gebracht. Man habe sich immerhin darauf geeinigt, dass am langfristigen Sparprozess bis 2011 festgehalten wird. Neue Zahlen, Vorschläge oder Maßnahmen waren dabei jedoch noch nicht zu hören.

Allerdings äußerte die FOTA "Bedenken", gegen die Entscheidungen des FIA-Weltrats zum 2010er F1-Reglement. Um welche FIA-Beschlüsse es dabei konkret geht und welche Teams sich an welchen Punkten stören, lässt sich nur spekulieren. Auf jeden Fall haben die Teams den Weltverband um dringende Gespräche diesbezüglich gebeten.

Umfrage
Hat sich KERS für die Formel 1 gelohnt?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden