Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

FOTA

Williams und Force India wieder in der FOTA

FOTA Monaco Foto: dpa 56 Bilder

Die Formel-1-Rennställe haben ihren Hauskrach endgültig beigelegt und Williams und Force India wieder in die Teamvereinigung FOTA aufgenommen. Das beschlossen die acht verbliebenen FOTA-Mitglieder am Mittwoch (9.9.) bei einem Treffen in Monza.

09.09.2009

Die beiden Teams waren aus der FOTA ausgeschlossen worden, nachdem sie trotz des Disputs mit dem Internationalen Automobilverband FIA ohne Bedingungen für die Saison 2010 angemeldet hatten.

Die FOTA hatte im Konflikt um ein neues Regelwerk der FIA sogar mit der Gründung einer eigenen Rennserie in Konkurrenz zur Formel 1 gedroht und erst nach zähem Ringen einen Kompromiss erzielt.

Mit der Wiederaufnahme von Williams und Force India ist dieser Streit nun abgeschlossen. "Der Vorstand freut sich auch darauf, neue Mitglieder willkommen zu heißen, die sich auf die Meisterschaft im kommenden Jahr vorbereiten", teilte die Teamvereinigung in einer Presseerklärung mit. Damit stehen auch für die Formel-1-Neueinsteiger Campos, Manor GP und USF1 die Türen zur FOTA offen.

Ziel der Teamvereinigung sei es, in Zusammenarbeit mit der FIA und den Rechteinhabern für einen "gesunden, dynamischen und tragfähigen Sport" zu sorgen. Daher zeigte sich die FOTA nun bereit, auch über den unlängst bis 2012 geschlossenen Grundlagenvertrag hinaus über weitere Abkommen zu verhandeln. Zudem soll mit Medien, Sponsoren und Vermarktern darüber diskutiert werden, wie die Formel 1 zu einem noch attraktiveren Spektakel für die Fans werden könnte.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden