Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fotos GP Aserbaidschan (Donnerstag)

Spezial-Flügel für Baku-Stadtkurs

Mercedes - Formel 1 - GP Aserbaidschan - Baku - 16. Juni 2016 Foto: ams 127 Bilder

Die Formel 1 ist bereit für das erste Rennen in Baku. Am Donnerstag wurden letzte Arbeiten an der Strecke und an den Autos vorgenommen. Wir haben die aktuellen Bilder aus Aserbaidschan in der Galerie.

16.06.2016 Tobias Grüner 2 Kommentare

Eigentlich erwartet man von einer neuen Rennstrecke, dass alles sauber und unbenutzt ist. Doch der erste Blick auf Kurve 1 des Baku City Circuits am Donnerstag zeigte ein anderes Bild. Eine breite Linie Bindemittel zog sich quer über die Strecke. Ein Lkw hatte am Vorabend unbemerkt Hydrauliköl verloren.

Letzte Arbeiten in der Hitze von Aserbaidschan

An allen Ecken und Ende waren fleißige Helfer damit beschäftigt, die letzten Handgriffe vorzunehmen. Lücken in den Fangzäunen wurden geschlossen, zusätzliche Banden wurden aufgestellt und Werbetafeln montiert. An einigen Stellen – wie in Kurve 1 – wurden auch noch einzelne Curb-Elemente zusammengeschweißt, um das Risiko von Reifenschäden zu minimieren.

Das Ganze wurde zu einer schweißtreibenden Angelegenheit für die Arbeiter. In der gleißenden Mittagssonne kletterte das Quecksilber bis auf 31°C. Am ganzen Wochenende soll es heiß bleiben. Wir sind gespannt, wie die Autos mit den ungewöhnlichen Bedingungen zurechtkommen.

Teams montieren flache Baku-Heckflügel

Am Donnerstag schraubten die Mechaniker die Rennwagen in den klimatisierten Garagen zusammen. Für Technikfans war vor allem der Blick auf die Heckflügel interessant. Wegen der langen Geraden zum Abschluss der Runde in Baku fahren alle Autos mit minimiertem Abtrieb. Einige haben dafür komplett neue Flügel entwickelt.

Ferrari hat für Baku ein großes Upgrade-Paket zusammen. Neben dem Heckflügel ist auch der Frontflügel und die Motorverkleidung neu. Bei Mercedes kommt wieder der Bananen-Flügel zum Einsatz, der in Kanada im Training kurz getestet wurde. Red Bull hat beide Autos mit unterschiedlichen Heckflügeln ausgerüstet. Hier fahren Ricciardo und Kvyat am Freitag offenbar einen direkten Vergleich.

In unserer Galerie zeigen wir Ihnen die Bilder von den Arbeiten an der Strecke und an den Autos.

Neuester Kommentar

Red Bull hat beide Autos mit unterschiedlichen Heckflügeln ausgerüstet. Hier fahren Ricciardo und Kvyat am Freitag offenbar einen direkten Vergleich.

??? Wohl den Wechsel vor drei Rennen vergessen...???
Ricciardo und Verstappen soll das wohl heißen...

Bego 17. Juni 2016, 09:54 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden