Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fotos GP Belgien 2016 (Freitag)

Die Bilder vom Freien Training

Carlos Sainz - Toro Rosso - Formel 1 - GP Belgien - Spa-Francorchamps - 26. August 2016 Foto: Red Bull 92 Bilder

Mit den ersten Freien Trainings hat sich die Formel 1 in Spa-Francorchamps aus der Sommerpause zurückgemeldet. Die Fans bekamen dabei schon einen ersten Eindruck, welcher Look sie 2018 erwarten wird. Gleich 4 Autos waren mit dem Halo-Cockpitschutz ausgerüstet.

26.08.2016 Tobias Grüner 2 Kommentare

Die FIA macht ernst. Wie angekündigt wurde direkt nach dem Ende der Sommerpause damit begonnen, den für 2018 geplanten Cockpit-Schutzbügel („Halo“) einem Intensivtest zu unterziehen. Alle Piloten sollen nun nach und nach Eindrücke sammeln, um sich ein eigenes Bild über die Sichteinschränkungen zu machen.

Halo an 4 Autos installiert

Im ersten Training zum GP Belgien begann die große Halo-Party. Mit Nico Rosberg, Daniel Ricciardo, Carlos Sainz und Nico Hülkenberg waren gleich 4 Fahrer mit dem Gestell am Auto unterwegs. Während der Heiligenschein bei Force India, Toro Rosso und Red Bull schon nach einer Installationsrunde abgebaut wurde, ließ Mercedes den Bügel für einige Runs am Auto.

Am Ende fuhr Rosberg sogar seine Bestzeit mit dem ungewohnten Cockpitschutz. Die Auswirkungen auf die Aerodynamik scheinen also nicht ganz so gravierend zu sein, wie manch ein Ingenieur befürchtet hatte. Toro Rosso sammelte mit Airbox-Sensoren Messdaten darüber, wie der Luftstrom durch den Aufbau abgelenkt wird.

Positives Fazit nach Halo-Test

Auch die Sichteinschränkungen scheinen kein Thema zu sein. Selbst Halo-Kritiker Nico Hülkenberg musste nach seinem Run zugeben, dass sich für den Fahrer nicht viel ändert. Selbst die schnellen Richtungsänderungen und die großen Höhenunterschiede auf der Ardennen-Achterbahn in Spa seien unproblematisch gewesen.

In unserer Galerie zeigen wir die besten Bilder vom Freien Training mit besonderem Fokus auf dem Halo-Test.

Neuester Kommentar

Das Problem dieses Systems ist, dass es zwar große Gegenstände abhalten kann, aber z.B. den Feder, die Massa getroffen hat nicht ablenken kann.

cap0815 26. August 2016, 19:17 Uhr
Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden