Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Fotos GP Italien 2016 (Donnerstag)

Alles bereit für die Top-Speed-Jagd

Red Bull - Formel 1 - GP Italien - Monza - 1. September 2016 Foto: ams 99 Bilder

Mit dem Klassiker in Monza verabschiedet sich die Formel 1 vom europäischen Kontinent. Nach der Reise von Belgien nach Italien wurden die zerlegten Autos am Donnerstag wieder komplett zusammengebaut. Wir haben den Mechanikern über die Schulter geschaut.

01.09.2016 Tobias Grüner

Nach der ungewöhnlichen Hitze in Belgien zeigt sich der Spätsommer auch in Norditalien von seiner besten Seite. Bei rund 30°C kamen die Schrauber in den Garagen ganz schön ins Schwitzen. Dabei mussten sie am Donnerstag (1.9.2016) doppelt so schnell arbeiten wie sonst. Wegen der begrenzten Zeit zwischen den letzten beiden Europa-Rennen begann der Aufbau mit Verspätung.

Massa sorgt für Menschenauflauf bei Williams

Am Ende wurde aber doch ein Auto nach dem anderen fertig und zur technischen Abnahme gerollt. Dabei konnte man schon das ein oder andere Upgrade entdecken. Vor allem die flachen Flügel sind jedes Jahr wieder ein Hingucker. Auf den langen Geraden lassen die Ingenieure bekanntlich alles abmontieren, was unnötig Luftwiderstand bringt.

Die größte Aufmerksamkeit erregte am Donnerstag aber nicht die Technik, sondern Felipe Massa. Der Williams-Pilot verkündete im Motorhome seines Teams den Rücktritt aus der Formel 1. In einer emotionalen Pressekonferenz begründete der Brasilianer seinen Abschied zum Saisonende (Artikel). Teamchefin Claire Williams dankte ihm für die geleistete Arbeit.

In unserer Galerie haben wir alle Highlights des Tages in Bildern für Sie zusammengefasst.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden