Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows

Gerüchtebörse kocht

Newey zu Ferrari, Alonso raus?

Fernando Alonso - Ferrari - Formel 1 - GP Spanien - Barcelona - 9. Mai 2014 Foto: xpb 94 Bilder

Erst das fünfte Rennen im Jahr, aber die Gerüchtebörse läuft über. Alles dreht sich um Ferrari. Italienische Gazetten berichten, dass Ferrari Stardesigner Adrian Newey ein Angebot gemacht hat. In Frankreich wird vermeldet dass der frustrierte Fernando Alonso zu Mercedes zieht. Was ist dran an den Spekulationen?

09.05.2014 Michael Schmidt

Es ist nicht unbedingt die Zeit für Transfergerüchte. Normalerweise passiert das später im Jahr. Der schlechte Saisonstart von Ferrari und der Austausch an der Spitze des Rennstalls lassen in Italien die Gerüchte blühen. Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo will angeblich den Titel mit Macht nach sieben Jahren Pause holen. Dafür soll er das Geld bereitstellen, das der neue Teamchef Marco Matiacci braucht, um eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen.

Neweys Problem ist ein Leben in Italien

Adrian Newey soll ein Angebot aus Maranello erhalten haben. Es wäre nicht das erste. Ferrari wollte schon mehrmals den Stardesigner nach Italien locken. Doch der sagte immer ab. Nicht, weil er prinzipiell etwas gegen Ferrari hätte. Es fiel ihm nur schwer nach Italien zu ziehen. Und das wäre auch jetzt ein Hindernis.
 
Newey hat Kinder im schulpflichtigen Alter. Ferrari würde mit einer Verpflichtung des erfolgreichsten Ingenieurs der Formel 1 den internen Frieden aufs Spiel setzen. Man hat mit James Allison erst im August 2013 einen neuen Technikdirektor installiert.
 
Doch Experten halten es nicht für unmöglich, dass Newey dem Lockruf der berühmtesten Marke der Formel 1 folgen könnte. Seit McLaren Chefaerodynamiker Peter Prodromou aus dem Red Bull-Clan gesprengt hat, ist Unruhe im Team der Serien-Weltmeister eingekehrt.
 
Im Anschluss haben sich auch andere Ingenieure aus Milton Keynes verabschiedet. Zu Mercedes, Williams und McLaren. Englische Teams berichten davon, dass sich immer noch viele Ingenieure von Red Bull auf dem Markt anbieten.

Mercedes ist bis 2016 dicht

Newey rein, Alonso raus? Seit einem Jahr versuchen die Zeitungen den Spanier zu anderen Teams zu schreiben. Erst zu Red Bull, dann zu McLaren und jetzt ist Mercedes an der Reihe. Der Spanier steht verschiedenen Medien zufolge bereits kurz vor einem Vertrag mit den Silberpfeilen.

Da stehen aber noch einige Verträge im Weg. Alonso ist bis 2016 an Ferrari gebunden. Und Mercedes ist dicht. Der Dreijahresvertrag von Lewis Hamilton läuft Ende 2015 aus. Der Engländer fährt in der Form seines Lebens. Kaum anzunehmen, dass man ihn 2016 für Alonso opfert. Nico Rosberg hatte zu Beginn des Jahres ziemlich lautlos seinen Vertrag mit Mercedes um ein Jahr verlängert. Der Deutsche fährt bis Ende 2016 für die Silberpfeile.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden