Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Timo Glock

Glock hofft auf Steigerung in Raten

Timo Glock - Marussia - GP Malaysia 2012 Foto: xpb 6 Bilder

Für Timo Glock könnte es dieses Wochenende wieder aufwärts gehen. Je nachdem wie gut die Simulatordaten sind, liegen zwischen drei und sechs Zehntel drin. Dabei sieht man dem Marussia die Änderungen erst auf den zweiten Blick an.

13.04.2012 Michael Schmidt

Bei Marussia weht ein anderer Wind. Es geht aufwärts. Timo Glock war in den letzten zwei Jahren hauptsächlich Stagnation gewöhnt.Das große Facelift, das für den GP Spanien eingeplant ist, kommt jetzt in Raten. Gewisse Entwicklungen, die schnell zu realisieren sind, werden vorgezogen. Und zwei dieser Modifikationen sind schon beim GP China an Bord.

Timo Glock hofft

Der Frontflügel hat eine neue obere Etage. Und am Unterboden gibt es kaum sichtbare, dafür umso effizientere Retuschen. Wenn die Daten aus dem Simulator stimmen, könnte das sechs Zehntel wert sein. Aber selbst bei pessimistischer Rechnung erwarten sich die Marussia-Ingenieure eine Steigerung um 0,3 Sekunden.

Der Unsicherheitsfaktor liegt im Frontflügel. In der Theorie hat er sehr gut funktioniert. Die Frage ist: Tut er es auch in der Realität? Timo Glock hat eine gewisse Hoffnung. "Wir sind mit dem Auto dort, wo wir es anhand unserer Datenanalyse erwartet haben. Es hat sich bis jetzt alles bestätigt, auch die kleinen Verbesserungen, die seit Australien ans Auto kamen. Das gibt dem Team ein gutes Gefühl für die Zukunft."

Marussia von Zulieferern abhängig

Noch ist Marussia ein kleines Team, dass nicht in den Maßstäben von McLaren oder Red Bull denken kann. Marussia verfügt nur über eine beschränkte Eigenproduktion und ist in hohem Maße von Zulieferern abhängig. "Mit dem großen Upgrade für Barcelona wird es eng. Alle sind voll am Arbeiten. Wir ziehen jetzt sogar ein paar Sachen vor, weil sie so klar besser sind", erklärt Glock. Ob er beim Europaauftakt in Spanien in einem runderneuerten Auto sitzt, erfährt er erst in letzter Minute. "Wir hoffen, dass wir das komplette Paket am letzten Testtag in Mugello fahren können."

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden