Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Glock vs. Rosberg

Deutsche auf Kollisionskurs

Foto: dpa 60 Bilder

Im Malaysia hat es zwischen Timo Glock und Nico Rosberg gekracht. Während der Williams-Pilot in der Kollision einen normalen Rennunfall sah, äußerte Glock Schuldzuweisungen.

25.03.2008 Tobias Grüner

Für Nico Rosberg war es kein leichtes Wochenende. Seit der ersten Trainingssession suchte der Wiesbadener nach einem passenden Setup, doch auf der neuasphaltierten Piste rutschte sein Sportgerät mal über die Vorderräder mal schwänzelte es mit dem Heck. Logische Folge: Nur Platz 16 im Qualifying, noch hinter dem Toro Rosso von Sebastian Vettel oder dem Honda von Rubens Barrichello.

Ein Duell, zwei Verlierer

Für das Rennen sah Rosberg nur eine Taktik: Volle Attacke, volles Risiko. Dieser Plan ging zumindest eine halbe lang Runde auf. Dann kreuzte der Toyota von Timo Glock seine Bahn. Bei Rosberg kostete es einen Frontflügel, bei Glock ging die Aufhängung hinten rechts zu Bruch. Für den Kölner bedeutete der Schaden das Aus. Rosberg fiel nach einer Extra-Runde ohne Flügel und einem Boxenstopp aussichtslos zurück.

"Ich musste in der ersten Runde Plätze gewinnen", entschuldigte Rosberg seine aggressive Fahrweise. "Timo hat die Tür etwas aufgelassen und dann bin ich reingestochen. Leider hat er mich wohl nicht gesehen und ist plötzlich nach innen gezogen." Der Williams-Pilot sieht das misslungene Überholmanöver als unglücklichen Rennunfall.

Toyota vs. Toyota

Timo Glock schätzt die Situation dagegen etwas anders ein. "Nico war klar hinter mir. Da war gar keine Chance zum Überholen." Als einfachen Unfall will Glock den Zusammenprall nicht abtun. "Wenn sein Frontflügel mit mein Hinterrad kollidiert, zeigt das ja schon, dass ich klar vor ihm lag." Unterstützung erhielt der Toyota-Pilot von Landsmann Vettel. "Sebastian war direkt dahinter und hat mir gesagt, dass es Nico zu spät gemerkt hat, dass ich reinziehe und dann keine Zeit mehr zum Bremsen war".

Man darf gespannt sein, ob sich die Situation in den nächsten Rennen wieder beruhigt oder weiter verschärft. Mit Williams und dem Werksteam kämpfen zwei Teams mit Toyota-Power direkt gegeneinander. Ein Duell, das sicherlich noch für Brisanz sorgen wird.

Umfrage
Glock gegen Rosberg - Wie bewerten Sie die Situation?
Ergebnis anzeigen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden