Jetzt auch für: iPhone, iPad, Android und Windows
Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Glück für Williams

Bottas drohte Wertungsauschluss

Valtteri Bottas - Williams - Formel 1 - GP Australien - Melbourne - 19. März 2016 Foto: xpb 21 Bilder

Valtteri Bottas startet nur von Platz 11 in den GP Australien. Doch es hätte den Williams-Piloten noch viel schlimmer treffen können. Ihm drohte wegen fehlender Angaben auf der Setup-Information ein Wertungsausschluss. Am Ende gab es von den FIA-Schiedsrichtern nur eine Verwarnung.

19.03.2016 Michael Schmidt

Williams musste 3 Stunden lang zittern. Erst dann stand fest, dass Valtteri Bottas den GP Australien vom 11. Startplatz aus in Angriff nehmen darf. Schlimmstenfalls hätte der Finne aus der Boxengasse starten müssen. Auf dem Datenblatt für das Auto mit der Startnummer 77 fehlten einige Angaben über die Abstimmung des Autos.

Die FIA-Inspektoren unter der Führung von Jo Bauer benötigen die Abstimmungswerte der Autos, um am Sonntag feststellen zu können, ob unter den Parc Fermé Bedingungen nicht geschwindelt wurde. Zwischen Qualifikation und Rennen darf praktisch nur die Frontflügeleinstellung verändert werden. Im Fall Bottas hätte aus Mangel an Überprüfbarkeit am Sonntag faktisch eine Abstimmungsänderung vorgelegen. Und das bedingt einen Start aus der Box.

Nur elf Minuten Zeit zu reagieren

Bei Williams waren die Datenblätter für beide Fahrer lückenhaft. Technikchef Pat Symonds erklärte warum: "Wir haben unsere Datenerfassung über den Winter modernisiert und automatisiert. Als Folge davon war die Information auf dem Blatt nicht komplett. Jo Bauer hat uns 11 Minuten vor der Qualifikation über den Missstand informiert."

Williams lief die Zeit davon. "Für Felipes Auto haben wir es noch geschafft, bis zum Beginn der Qualifikation die fehlenden Daten nachzutragen. Bei Valtteri reichte es nicht mehr." Weil die Warnung das Team so kurz vor Beginn der Qualifikation erreichte, ließen die Sportkommissare Gnade vor Recht ergehen. Es wurde nur eine Verwarnung ausgesprochen. Die FIA hat mittlerweile ihre Daten, und alle sind glücklich. Bis auf die Fahrer, die von dem Missgeschick profitiert hätten.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie und Ihre Meinung.

Neues Heft
Empfehlungen aus dem Netzwerk
3D Felgenkonfigurator
Anzeige
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden